ReiseplanerIhre Reise nach Maß
zurück
Gruppenreise Indien
Specialgarantierte Durchführung

Anfrage


Royal Rajasthan erleben

11 Übernachtungen / 12 Tage

Delhi – Alsisar – Gajner – Jaisalmer – Jodhpur – Udaipur – Jaipur – Agra – Delhi

Highlights

  • Havelis in der Shekhawati Region
  • Kochkurs in Gajner
  • Kamelritt und Dinner in den Sanddünen bei Jaisalmer
  • Besuch der Crystal Gallery in Udaipur
  • Taj Mahal in Agra



Tourverlauf Royale Rajasthan

Tourverlauf „Royal Rajasthan erleben“


Die Reise startet mit den historischen Sehenswürdigkeiten und dem Erleben des Alltags in der indischen Hauptstadt und führt ins ländliche Rajasthan. In der heute oft kargen Landschaft blühten einst die Geschäfte cleverer Händler und königliche Geschlechter hielten prächtig Hof.
Die Händlerfamilien bauten sich Havelis, prächtig mit Fresken verzierte Stammhäuser, die noch heute das künstlerische Geschick der Handwerker zeigen.

Etliche Fürstliche Dynastien regierten im heutigen Rajasthan, sie ließen in den Bergen und in der Wüste Thar trutzige Wohnsitze erbauen – Festungen und Paläste. In bewaldeten Regionen entstanden Jagdschlösser mit viel Platz für ein großes Camp der Familien mit befreundeten Honorationen.

In der Nähe dieser Residenzen wuchsen die Städte: Jaisalmer – die Goldene Stadt, Jodhpur – die Blaue Stadt, Udaipur und Jaipur – Pink City. Sie besichtigen den umwerfenden Luxus der Paläste und erleben das nimmermüde Treiben ausgefuchster Händler. Lebendige Traditionen zeigen sich in der Arbeit der Puppenspieler, im Kunsthandwerk und folkloristischen Darbietungen.

Das legendäre Mausoleum Taj Mahal bildet den krönenden Abschluß dieser Tour durch eine Region, die anmutet wie ein Märchenland.

Die COMTOUR-Gruppenreisen sind feste Programme zu bestimmten Terminen, deren Tourverläufe nicht individuell veränderbar sind. Sie können jedoch durch individuelle Anschlussprogramme vor und nach der Reise ergänzt werden.

Selbstverständlich können Sie aber auch das Programm einer Gruppenreise als individuelle Privatreise buchen, zu Ihrem Wunschtermin. In diesem Fall sind individuelle Änderungen möglich. Bitte sprechen Sie uns darauf an, damit wir Ihnen ein entsprechendes Angebot unterbreiten können.

1. Tag: Ankunft in Delhi und Stadtbesichtigung

Rotes Fort in Delhi

Rotes Fort in Delhi

In Delhi werden Sie am Flughafen begrüßt und in Ihr Hotel gebraucht. Mittags holt Sie der Deutsch sprechende Reiseleiter zur Stadtbesichtigung der indischen Hauptstadt ab.

In Old Delhi sehen Sie das Red Fort, eine Palast- und Befestigungsanlage aus rotem Sandstein, Raj Ghat – die Erinnerungsstätte für Mahatma Gandhi und die größte Moschee in Indien, die Jama Majid. Auf dem Chandi Chowk tauchen Sie in das Gewimmel auf einem orientalischen Markt ein.

In Neu-Delhi besichtigen Sie den Qutab Minar, einen Sieges- und Wachturm aus dem 12. Jahrhundert und das Grabmal des Herrschers Humayun in einem Park. India Gate und das Regierungsviertel runden die Tour ab.
Verpflegung: Abendessen


2. Tag: Fahrt von Delhi nach Alsisar und Mandawa

Mandawa Haveli

Mandawa Haveli

Heute fahren Sie nach Alsisar, in ein ruhiges Dorf im Norden von Rajasthan. Vor einigen Jahrhunderten bauten sich Marwari Händler hier prächtige Häuser. Die Havelis wurden außen und innen mit folkloristischen oder mythologischen Motive kunstvoll bemalt. Nach dem Check in ins Hotel fahren Sie dann am Nachmittag nach Mandawa in der Shekhawati Region.

Die Wüstenstadt mit besonders schönen Havelis wird von einen 250 Jahre alten Fort überragt. Sie sehen das Bansidhar Newalia Haveli von 1910 und das 1870 gebaute Gulab Rai Ladia Haveli . Weitere Attraktionen ist der Stufenbrunnen Harlalka und Majisa Ka Kuan. Am Abend Kulturprogramm im Hotel in Alsisar.
Verpflegung: Frühstück und Abendessen


3. Tag: Fahrt von Alsisar über Bikaner nach Gajner

Palast in Bikaner

Palast in Bikaner

Weiterfahrt nach Bikaner. Der 1486 gegründete Ort ist bekannt für seine „Old Havelis“. Die Gegend um Bikaner hat viele Sanddünen und wird auch „Camel Country“ genannt. In der Wüste gibt es die besten Reitkamele der Welt, ihnen zu Ehren feiert man im Januar ein Kamelfestival.

Sie besuchen das Junagarh Fort, erbaut zu Ende des 16. Jahrhunderts. Das Fort mit 986 m langen Mauer und 37 Bastionen ist berühmt für seine superben Steinmetzarbeiten.

Eine Besonderheit wartet im 30 km entfernten Deshnok: Der Tempel der Karni Mata, einer Inkarnation der Göttin Durga. In dem Tempel leben „heilige Ratten“, sie werden hier gefüttert und verehrt.

Später geht es weiter nach Gajner, eine weiter historische Stadt Rajasthans. Sehenswert ist der Gajner Palast, erbaut vom Maharaja Sir Ganga Singh Ji von Bikaner als Jagdschloss für die Familie und Freunde. Das etwa 25 Quadratkilometer große Gelände ist heute ein Schutzgebiet für vom Aussterben bedrohte Tierarten. Mehr als 100 Arten von Zugvögeln überwintern am See in der Nähe des Palastes.

Vor dem Abendessen können Sie bei einer Kochdemonstration ein paar Geheimnisse der indischen Küche erfahren.
Verpflegung:Frühstück und Abendessen


4. Tag: Fahrt von Gajner nach Jaisalmer

Jaisalmer

Jaisalmer

Fahrt nach Jaisalmer. Die „Goldene Stadt“ liegt im Herzen der Wüste Thar, sie wurde im 12. Jahrhundert von Maharawal Jaisal gegründet. Die Festungsstadt Jaisalmer und der gleichnamige Distrikt sind berühmt für eindrucksvolle Forts und bezaubernde Havelis.
Nach dem Einchecken ins Hotel steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung.
Verpflegung: Frühstück und Abendessen


5. Tag: Jaisalmer

Jaisalmer Fort

Jaisalmer Fort

Am Vormittag besichtigen Sie Jaisalmer, eine Stadt aus einem glatten und fein bearbeiteten Sandstein. In der Zitadelle, dem Fort von Rawal Jaisal aus den 12. Jahrhundert lebt ein Viertel der heutigen Bevölkerung.
Sie besuchen den Jain-Tempel aus dem 12. bis 15. Jahrhundert und das Patwon Ki Haveli, ein fünfstöckiges Haus, verziert mit feinen Steinmetzsäulen Säulen und Wandmalereien.
Am Nachmittag gibt Ihnen der Ausflug nach Khuri einen Eindruck vom Leben in der Wüste. Dort schafft der Wind immer wieder neue Muster in der Sandlandschaft. Der Kamelritt durch die Dünen und der Sonnenuntergang in der Wüste werden Sie nachhaltig beeindrucken.
Später genießen Sie beim Abendessen in den Dünen den Rhythmus und die Weite des Lebens in der Wüste.
Verpflegung: Frühstück und Abendessen


6. Tag: Fahrt von Jaisalmer nach Jodhpur

Blick vom Mehranghar Fort auf Jodhpur

Blick vom Mehranghar Fort auf Jodhpur

Weiterfahrt nach Jodhpur. Die Stadt hat eine ereignisreiche und eine glänzende Vergangenheit. Die Mauern mit sieben Stadttoren, zahlreiche Bastionen und Türmen wurden im 16. Jahrhundert erbaut.
Aus der Ebene erhebt sich ein mächtiger 125 m hoher Fels, auf dem das beeindruckende Meherangarh Fort errichtet wurde. In den verwinkelten Gassen der Altstadt gibt es zahlreiche Paläste, Havelis und Tempel.

Die berühmten Puppenmacher von Jodhpur sind hier zuhause. In der alten Tradition des Puppenspiels werden die Heldentaten von Amar Singh Rathor von Nagaur lebendig.

Abendessen im Hanwant Mahal. Das alte königliche Haus ist heute ein Club. Dort wird die Gastfreundschaft und der Charm der Rajputen bewahrt und ein fürstliches Gastmahl bereitet.

Verpflegung: Frühstück und Abendessen


7. Tag: Fahrt von Jodhpur über Ranakpur nach Udaipur

Am Vormittag Stadtbesichtigung in Jodhpur.

Festung von Jodhpur

Festung von Jodhpur

Sie besichtigen das Meherangarh Fort und Jaswant Thada. Das 5 km lange Meherangarh Fort ist eines der gewaltigsten und eindrucksvollsten Bauwerke in Rajasthan. Im Fort findet man feine Steinmetzarbeiten: Jarokhas rahmen Bilder, Steinschnitzereien bilden die Gitter der Fenster oder exquisite Wandtäfelungen.

Jaswant Thada ist eine Ansammlung von königlichen Grabmälern aus weißem Marmor, die 1899 im Gedenken an Maharaja Jaswant Singh II errichtet wurden.

Von oben haben Sie einen Blick auf die „Blaue Stadt“, die den Beinamen wegen der vielen blau gestrichenen Brahmanenhäuser trägt.

Weiterfahrt nach Udaipur mit Zwischenstopp in Ranakpur. Die Jain-Tempel von Ranakpur dort stammen aus dem 15. Jahrhundert und sind für besonders reich verzierte und geschnitzte Tempel aus Bernstein bekannt. Die Tempelanlage gehört zu den fünf heiligsten Stätten der Jain-Religionsgemeinschaft.

Udaipur, unser Tagesziel, wird die „Stadt der Seen“ oder die „Stadt der Morgendämmerung“ genannt und liegt zwischen den saftig grünen Aravalli-Bergen und drei Seen. Die faszinierende Landschaft, Tempel, Paläste und Gärten machen Udaipur zu einem attraktiven Touristenziel. „Jewel of Mawar“ ist ein weiterer Beiname der Stadt, der auf einen 1200 Jahre lange Dynasty einer einzigen Herrscherfamilie verweist, und das glitzernde Wasser des Pichola-Sees macht die Stadt romantisch und nachhaltig beeindruckend.
Verpflegung: Frühstück und Abendessen


8. Tag: Udaipur

Shiv Niwas Palace in Udaipur

Shiv Niwas Palace in Udaipur

Am Morgen Stadtbesichtigung in Udaipur mit Besuch des Stadtpalastes von 1725. Darin befinden sich weiter Paläste: Sheesh Mahal und Moti Mahal mit Spiegelkabinetten sowie der Palast von Lord Krishna, die alle außerordentlich kunstvoll geschmückt sind.
Sie sehen auch den Jagdish Tempel, erbaut 1651 ist er Lord Vishnu geweiht, und die Gärten und Fontänen von Sahelion Ki Bari.

Am Nachmittag Besuch der Kristallgalerie im Fateh Prakash Palast. Glaspreziosen und -gegenstände aus aller Welt, von Leuchtern und Schalen bis zu Sofas und Betten werden dort gezeigt.
Am Abend erwartet Sie eine romantische Bootsfahrt auf dem Pichola-See.
Verpflegung: Frühstück und Abendessen


9. Tag: Fahrt von Udaipur nach Jaipur

Palast der Winde in Jaipur

Palast der Winde in Jaipur

Weiterfahrt nach Jaipur, die Hauptstadt Rajasthans ist auch als „Pink City“ bekannt . Die Bezeichnung bezieht sich auf die 1853 zum Besuch von Prinz Albert rosarot gestrichenen Gebäude im Altstadtviertel. Rosarot ist in Rajasthan traditionell die Farbe der Gastlichkeit.

Von Maharaja Jai Singh II 1727 gegründet, war Jaipur die erste am Reißbrett entworfene Stadt Indiens, gebaut nach alten hinduistischen Regeln als koloniale Hauptstadt eines farbenfrohen Staates.
Rest des Tages zu freien Verfügung
Verpflegung: Frühstück und Abendessen


10. Tag: Besichtigung in Jaipur und Amber

Ritt auf Elefanten zum Fort Amber

Ritt auf Elefanten zum Fort Amber

Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Jeep zum 130 Meter hoch auf dem Kamm der Aravalli Hills liegende Amber Fort. Es war die alte Hauptstadt der Rajputen bis 1730. Die verzierten Türme und Pavillons spiegeln sich malerisch im Wasser des Maoto Sagar Sees zu ihren Füßen. Blumenornamente schmücken das Ganesha-Portal, das zu den schönsten Toren Indiens zählt. Sie besuchen den Spiegelsaal Shish Mahal und die Siegeshalle aus weißem Marmor.

Auf der Rückfahrt nach Jaipur machen Sie einen Fotostopp am berühmten Wahrzeichen der Stadt, dem „Palast der Winde“. Das 1799 erbaute fünfstöckige Gebäude mit seiner wabenartigen Fassade besteht aus rotem und rosa Sandstein mit weißen Verzierungen. Hawa Mahal ermöglichte den Haremsdamen den Ausblick auf die Straße, ohne selbst gesehen zu werden. Die Fassade zur Straße enthält über 900 kunstvoll gestaltete, kleine Gitterfenster, die eine ständige Luftzirkulation gewährleisten. Daher rührt der Name „Palast der Winde“.

Anschließend machen Sie eine kurze Tour mit einer Fahrradrikscha durch die Basare Jaipurs.
Am Nachmittag fahren Sie in die Innenstadt zum prächtigen, von hohen Mauern umschlossenen Stadtpalast. Noch heute bewohnen Nachfahren der Maharajas einen Teil des Palastes, daneben gibt es ein Museum.

Sehenswert ist der herrliche Pfauenhof mit vier schön geschmückten Portalen und das Observatorium „Jantar Mantar“ des Astronomen Jai Singh II, gebaut um 1730. Die Instrumente sind aus Stein und an den Messseiten mit Marmor verkleidet um die Harmony der Himmel zu messen. Jedes Instrument hat eine besondere Funktion und alle erlauben noch heute recht genaue Messungen.
Abendessen in einem Heritage Hotel im alten Palast.
Verpflegung: Frühstück und Abendessen


11. Tag: Fahrt von Jaipur über Fatehpur Sikri nach Agra

Fatehpur Sikri - die private Audienzhalle Diwan-i-Khas

Fatehpur Sikri – die private Audienzhalle Diwan-i-Khas

Morgens Abfahrt nach Agra mit Zwischenstopp in Fatehpur Sikri. Die Stadt war im 16. Jahrhundert unter Großmogul Akbar Hauptstadt des Mogulreiches. Aus strategischen Gründen und vor allem wegen des Wassermangels verlegte er schon nach 15 Jahren seine Hauptstadt nach Lahore. Die verlassene Stadt gehört heute zum Weltkulturerbe.

Sie besichtigen hier den „Panch Mahal“ und andere der gut erhaltenen Gebäude, die einen Eindruck von der Größe und der Pracht der Stadt auf der Höhe ihrer Macht geben. Südwestlich des Palastes steht die Moschee „Jami Masjid“ mit dem Grab von Scheich Salim Chisti.
Später Weiterfahrt nach Agra.
Verpflegung: Frühstück und Abendessen


12. Tag: Agra und Fahrt nach Delhi

Taj Mahal in Agra

Taj Mahal in Agra

Am Vormittag besichtigen Sie zunächst das Taj Mahal, heute das bekannteste Bauwerk Indiens. Es wurde von Großmogul Shah Jahan nach dem Tod seiner Lieblingsfrau ab 1631 als Zeichen seiner ewigen Liebe erbaut. Untröstlich über ihren Tod ließ er auf einer großen Marmorplattform ein märchenhaftes Mausoleum mit 22 Kuppeln und über 40 Meter hohen Minaretten errichten.

Es wurde ein großer Garten mit Zypressen und Teichen und Wasserbecken angelegt, das bei entsprechendem Licht das Grabmal reflektiert. Der Großmogul beschäftigte 17 Jahre lang 20.000 Handwerker. 28 Arten von Edelsteinen und Halbedelsteinen wurden in den Marmor eingefügt.

Nicht weit entfernt liegt das Rote Fort, es erstreckt sich über ca. 2,5 km Länge am Yamuna River. Die Festung besteht aus rotem Sandstein mit Marmoreinlagen und aus weißem Marmor mit Verzierungen aus Gold und Halbedelsteinen. Im Innern der von einer Mauer umgebenen Anlage befinden sich repräsentative Paläste, mehrere Moscheen und Gärten. Der Baustil vereint in harmonischer Weise Elemente islamischer und hinduistischer Baukunst.

Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Delhi, wo Sie ein Abschiedsdinner erwartet.
Anschließend Transfer zum Flughafen.
Verpflegung: Frühstück und Abendessen




12-tägige Gruppenreise ab/bis Delhi / 11 Übernachtungen
Mindestteilnehmerzahl 4 Personen, maximale Teilnehmerzahl 22 Personen

Terminepro Person im Doppelzimmer EinzelzimmerBuchungsstandDurchführung
19.08.2017 - 30.08.20171.170 €1.520 €
16.09.2017 - 27.09.20171.170 €1.520 €
21.10.2017 - 01.11.20171.550 €2.161 €
02.11.2017 - 13.11.20171.550 €2.161 €
11.11.2017 - 22.11.20171.550 €2.161 €
23.11.2017 - 04.12.20171.550 €2.161 €
09.12.2017 - 20.12.20171.550 €2.161 €
21.12.2017 - 01.01.20181.550 €2.161 €
20.01.2017 - 31.01.20181.550 €2.161 €
01.02.2018 - 12.02.20181.550 €2.161 €
17.02.2018 - 28.02.20181.550 €2.161 €
01.03.2018 - 12.03.20181.550 €2.161 €
17.03.2017 - 28.03.20181.550 €2.161 €
29.03.2018 - 09.04.20181.550 €2.161 €
07.04.2018 - 18.04.20181.330 €1.744 €
19.04.2018 - 30.04.20181.330 €1.744 €
18.08.2018 - 29.08.20181.330 €1.744 €
30.08.2018 - 10.09.20181.330 €1.744 €
15.09.2018 - 26.09.20181.330 €1.744 €
27.09.2018 - 08.10.20181.330 €1.744 €
20.10.2018 - 10.11.20181.625 €2.278 €
01.11.2018 - 12.11.20181.625 €2.278 €
10.11.2018 - 21.11.20181.625 €2.278 €
22.11.2018 - 03.12.20181.625 €2.278 €
01.12.2018 - 12.12.20181.625 €2.278 €
13.12.2018 - 24.12.20181.625 €2.278 €

Im Reisepreis enthalten

  • 11 Übernachtungen im Doppel- bzw. Einzelzimmer
  • Verpflegung wie im Detailprogramm beschrieben
  • Transfers im klimatisierten Fahrzeug mit Chauffeur
  • Reiseprogramm und Eintrittsgelder gemäß Detailprogramm
  • Deutsch sprechender Reiseleiter ab Tag 1 bis Tag 12
  • Betreuung durch unsere Partner-Agentur vor Ort
  • 24-Stunden erreichbare Telefonnummer im Reiseland
  • Notfall-Telefonnummer in Deutschland an Wochenenden und Feiertagen
  • Persönliche Infomappe mit allen wichtigen Daten für Ihre Reise

Im Reisepreis nicht enthalten

  • Internationaler Flug
  • Visagebühren
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Eventuell anfallende obligatorische Zuschläge für Weihnachten und Neujahr
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder und Kofferträgergebühren
  • Eventuell anfallende Foto- und Videogebühren
  • Optionale Ausflüge
  • Reiseversicherung

 

Vorgesehene Hotels                                Landeskategorie

  • Le Meridien (Delhi)                              5 Sterne
  • Alsisar Mahal (Alsisar)                        Heritage Hotel
  • Gajner Palace (Gajner)                        Heritage Hotel
  • Fort Rajwada (Jaisalmer)                   4 Sterne
  • Ajit Bhawan (Jodhpur)                        Heritage Hotel
  • Ramada Resort & Spa (Udaipur)       4 Sterne
  • Shahpura House (Jaipur)                    Heritage Hotel
  • Double Tree by Hilton (Agra)             4+ Sterne

Die Rundreise „Royal Rajasthan erleben“ ist eine Gruppenreise. Die Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung der Reise beträgt 4 Personen. Sollte diese nicht erreicht werden, kann die Reise spätestens 21 Tage vor Reiseantritt abgesagt werden. Wenn dies notwendig werden sollte, versuchen wir, die Reise dennoch durchzuführen oder Ihnen frühzeitig ein passendes Alternativangebot zu machen.
Programm- und Hoteländerungen vorbehalten. Äußere Umstände erfordern gelegentlich Änderungen des Reiseverlaufs. Wir achten darauf, dass diese Änderungen den Charakter der Reise nicht beeinträchtigen und in Ihrem Sinne vorgenommen werden.

Entfernungsangaben dienen nur zur Orientierung. Veränderte Straßenzustände können zu längeren Fahrzeiten führen.



Anfrage

zurück