ReiseplanerIhre Reise nach Maß
zurück

+++ Iran Highlights: Das muss man gesehen haben

Scheich Lotfollah Moschee am Naqsh-e-Jahan - Imam Platz in Isfahan

Scheich Lotfollah Moschee am Naqsh-e-Jahan – Imam Platz in Isfahan

Wo anfangen? Die Frage stellt sich oft, wenn ein neues Ziel bereist werden will. Wahrscheinlich am besten, wenn man die Sehenswürdigkeiten, die man aus Büchern, Zeitschriften, Filmen oder Fernsehbeiträgen zu kennen glaubt, von denen man lange nur Träumen konnte, im Rahmen einer kompakten, sinnvoll geplanten Reiseroute selbst besucht.

Dieses Programm ist für ein erstes Kennenlernen bestens geeignet. In elf Tagen stehen die schönsten Plätze der Region auf dem Reiseplan: Teheran, die ebenso moderne wie geschichtsträchtige Acht-Millionen-Metropole, Kashan, wo es nach Rosenwasser duftet, die altpersische Residenzstadt Persepolis, das sagenhafte Isfahan, Yazd, von dem schon Marco Polo schwärmte und Shiraz, weltbrühmt für seine Blumengärten. Kein Wunder, dass all diese Orte sich mit dem Siegel Weltkulturerbe schmücken dürfen. Mehr dazu.

zurück