• Cruising auf dem Brahmaputra
  • Tenderboot bei der Ortung der Wassertiefe
  • Mising Frau beim Weben
  • Nashörner in Kaziranga

Schiffsreise Nordost-Indien

Assam Highlights – Brahmaputra Flussfahrt


Highlights

  • Flussfahrt auf dem nördlichsten, schiffbaren Abschnitt des Brahmaputra
  • Kaziranga National Park Schutzgebiet des indischen Nashorns
  • Majuli Island mit Besuch traditioneller Klöster
  • Sivadol, größter Shiva-Tempel in Sibsagar
  • Dibrugarh Zentrum der Teeproduktion

 

Von Guwahati, der Hauptstadt Assams, führt die Reise zum berühmten Wildreservat Kaziranga National Park, eines der letzten Schutzgebiete des indischen Panzernashorns. Seit 1985 gehört der Park zum Weltnaturerbe der UNESCO und beheimatet zwei Drittel der weltweiten Population asiatischer Panzernashörner.

Mit dem Tenderboot geht es nach Majuli Island, der großen Flussinsel, auf der sogenannte Satras, traditionelle Klöster Assams, stehen. In Sibsagar, der alten Hauptstadt der Ahom-Herrscher, befindet sich der 32 m hohe Sivadol, einer der größten Shiva-Tempel Indiens.

Die Reise endet in Dibrugarh, Assams Kamelien-Stadt und Zentrum der nordostindischen Teeproduktion.
Diese Brahmaputra Cruise wird von der Assam Bengal Navigation mit zwei Schiffen duchgeführt.


Guwahati/Jorhat – Steemer Ghat – Kaziranga National Park – Vishnat – Majuli Island – Neamati – Horu Charai – Sibsagar – Dikou Mukh – Dibrugarh

1. Tag: Ankunft in Guwahati oder Jorhat, Transfer zur Anlegestelle Steemer Ghat

Anlegestelle Steemer Ghat
Anlegestelle Steemer Ghat

Zur Mittagszeit erreichen Sie Guwahati Airport, dort erwartet Sie Ihr Reiseleiter und dann fahren Sie zum etwa vier Stunden entfernten Steemer Ghat. Steemer Ghat ist eine Anlegestelle am Brahmaputra mit einem bezaubernden Strand, eingerahmt von hügeliger Landschaft und dichtem Dschungel. Zudem ist es Ausgangspunkt für einen Besuch des Kaziranga National Park. In Steemer Ghat werden Sie auf ABN Charaidew erwartet.
Alternativ können Sie auf dem Flughafen von Jorhat landen. Von dort aus sind es nur 2,5 Stunden Fahrt bis zum Steemer Ghat.
Verpflegung: Abendessen

2. Tag: Jeepsafari im Kaziranga National Park. Besuch des Shiva Tempels in Vishnat

Kaziranga National Park
Kaziranga National Park

Noch vor Sonnenaufgang fahren Sie in einem Jeep zum Eingang des Kaziranga National Parks. Um den Wildtieren möglichst nah kommen zu können, werden Sie einen Elefanten besteigen. In diesem Nationalpark leben zurzeit mehr als 2.000 Panzernashörner. Damit ist er das wichtigste Schutzgebiet des weltweiten Gesamtbestandes. Wegen seiner Biodiversität gehört der Park zum UNESCO Weltkulturerbe und ist auch Lebensraum für etliche Bengaltiger, Wilde Wasserbüffel und Asiatische Elefanten.

Nach ausgiebiger Tierbeobachtung kommen Sie zum Frühstück zurück an Bord und setzen Ihre Kreuzfahrt fort. Sie erreichen Vishnath mit seinem berühmten Shiva Tempel aus der Ahom Epoche. Den Rest des Tages haben Sie Gelegenheit das Schiff zu genießen und auf dem Sonnendeck die vorüberziehende Landschaft zu betrachten.
Verpflegung: Frühstück, Mittag- und Abendessen

3. Tag: Ein ganzer Tag auf dem Fluss

Landschaft Brahmaputra
Landschaft Brahmaputra

Heute verbringen Sie den Tag auf dem Schiff und fahren vorbei an abwechslungsreicher Uferlandschaften mit Sandbänken, kleinen Inseln und smaragdgrünen Wäldern. Mit einer Länge von 700 Kilometer durchzieht der Brahmaputra von Tibet kommend Ostindien. Zusammen mit dem Ganges bildet er nach 2.900 Kilometer in Bangladesch ein riesiges Delta.

Der Fluss ist Lebensraum des endemischen Ganges-Delphins, einer seltenen Zahnwalgattung. Über die Gesamtpopulation gibt es nur Schätzungen, die von 100 bis auf einige 1.000 Exemplare variieren. Vielleicht haben Sie Glück und können diese seltenen Säuger beobachten.
Gegen Abend erreichen Sie das einsam liegende Dhansiri Mukh.
Verpflegung: Frühstück, Mittag- und Abendessen

4. Tag: Besuch des Kaziranga National Parks

Kaziranga Jeepsafari
Kaziranga Jeepsafari

Von diesem kleinen Ort aus werden Sie in einem Jeep eine weitere Safari in den Kaziranga National Park machen. Der Ostteil des Park liegt abseits der üblichen Route und ist daher ruhiger. Hier ist die Landschaft offener, meist Grasland – hohes Gras, weite Wasserflächen mit verstreuten Büschen und Baumgruppen. Das bevorzugen Nashörner, Elefanten und ebenso die Bengal Trappe, die über 60 cm groß wird. Von März bis Mai versammeln sich die Vögel auf ihren Balzplätzen und führen spektakuläre Balztänze auf. Auf dem Schiff zurück geht die Fahrt weiter flussaufwärts.
Verpflegung: Frühstück, Mittag- und Abendessen

5. Tag: Flussfahrt auf dem Brahmaputra

Mit der RV Sukapha auf dem Brahmaputra
Mit der RV Sukapha auf dem Brahmaputra

Ein weiterer erholsamer und entspannter Tag auf dem Fluss erwartet Sie. ABN Chareidew wird auf der Fahrt an einem der kleinen Anleger am Fluss festmachen, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, einen der Orte zu Fuß zu erkunden. Nehmen Sie für einige Momente Anteil am einfachen, ländlichen Leben der Bevölkerung Assams. Die Mehrzahl sind Hindus, etwa ein Drittel sind Muslime, ferner gibt es eine christliche Minderheit, was die verschiedenen Gotteshäuser in den Dörfern erklärt.
Verpflegung: Frühstück, Mittag- und Abendessen

6. Tag: Besuch der Hindu-Klöster, der Satras, auf Majuli Island

Mönch auf Majuli Island
Mönch auf Majuli Island

Am Morgen erreichen Sie Majuli Island, die größte Flussinsel der Welt und über viele Jahrhunderte kultureller Mittelpunkt Assams und des Vaishnavismus. Die Insel ist berühmt für ihre Satras, einzigartige Hindu-Klöster. Sie wurden im 16. Jahrhundert vom religiösen Reformer Sankardeva gegründet, der Vergötterung und Kastenwesen ablehnte.

Die gesamte Insel steht auf der Liste der möglichen zukünftigen UNESCO-Weltkulturerben. Sie besichtigen eines der Klöster in Auniati und in Kamalbari, wo Sie eine Tanzvorführung live erleben werden. Im Anschluss fahren sie mit dem Schiff auf die andere Seite des Flusses nach Neamati Ghat.
Verpflegung: Frühstück, Mittag- und Abendessen

7. Tag: Besuch von Sibsagar, ehemalige Hauptstadt der Könige von Assam

Der Shivadol Tempel bei Sibsagar
Der Shivadol Tempel bei Sibsagar

Am frühen Morgen ist ein Besuch der Horu Charai Tee Plantage geplant. Hier erfahren Sie alles über den Anbau, die Ernte und Verarbeitung von Tee. Sie fahren danach mit dem Auto nach Sivasagar, früher: Sibsagar, zur ehemaligen Hauptstadt der Könige von Assam, die das Land von 1120 bis 1819 regierten. Hauptsehenswürdigkeiten dieser Stadt sind die drei riesigen, historischen künstlich angelegten Seen. An denen liegen mehrere Tempel – der bekannteste ist der Sivadol Tempel. Weiterhin besichtigen Sie die Ruinen des Königspalastes und den Begräbnisplatz der Ahom Könige. Ein weiteres interessantes Bauwerk ist das Rang Ghar, ein großes zweistöckiges, ovales und überdachtes Amphitheater.
Nach der Besichtigungstour fahren Sie zurück zum Schiff, das Kurs auf Dikhou Muh nimmt. Hier verbringen Sie die letzte Nacht Ihrer Kreuzfahrt (abhängig von den Flussbedingungen kann es erforderlich sein die letzte Nacht auch bei Neamati fest zu machen).
Verpflegung: Frühstück, Mittag- und Abendessen

8. Tag: Ausschiffung, Transfer nach Dibrugarh zum Flughafen

Teepflückerinnen in Dibrugarh
Teepflückerinnen in Dibrugarh

In den Morgenstunden fahren Sie in circa zweieinhalb Stunden bis zur kolonialen Stadt Dibrugarh, zum Flughafen. Die Städte Dibrugarh, Tinsukia und Sibsagar sind wichtige Zentren für die Teeindustrie. Dibrugarh war während des 2. Weltkrieges Stützpunkt der amerikanischen Flugtruppe „The Hump“ für Flüge nach China.
Alternativ Transfer zum Flughafen in Jorhat, der etwa anderthalb Stunden entfernt ist.
Verpflegung: Frühstück

8-tägige Individualreise ab Guwahati/bis Dibrugarh 7 Übernachtungen auf dem Schiff
Preise gelten immer pro Person

TermineDoppelkabineSchiffsnameStatus
23.02.19 – 02.03.192.811 €CharaidewAusgebucht!
23.03.19 – 02.03.192.811 €CharaidewPlätze
20.04.19 – 27.04.192.150 €CharaidewAusgebucht!

Im Reisepreis enthalten

  • 7 Übernachtungen in der Doppel- bzw. Einzelkabine
  • Verpflegung wie im Detailprogramm beschrieben
  • Transfers im klimatisierten Fahrzeug mit Chauffeur
  • Reiseprogramm und Eintrittsgelder gemäß Detailprogramm
  • Lokale, Englisch sprechende Reiseleiter
  • Service Steuern
  • Betreuung durch unsere Partner-Agentur vor Ort
  • 24-Stunden erreichbare Telefonnummer im Reiseland
  • Notfall-Telefonnummer in Deutschland an Wochenenden und Feiertagen
  • Persönliche Infomappe mit allen wichtigen Daten für Ihre Reise

Im Reisepreis nicht enthalten

  • Internationaler Flug (gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot)
  • Inlandsflüge
  • Visagebühren
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Eventuell anfallende obligatorische Zuschläge für Weihnachten und Neujahr
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder und Kofferträgergebühren
  • Eventuell anfallende Foto- und Videogebühren
  • Optionale Ausflüge
  • Reiseversicherung

Alle Infos auf einen Blick

Reiseziel: Nordost-Indien
Reiseart: Schiffsreise
8 Tage / 7 Übernachtungen – November bis April
Von-bis: Guwahati/Jorhat – Dibrugarh
Schwerpunkt: Kultur & Geschichte, Land & Leute, Natur & Wildlife, Schiffs & Bootstouren
Sprache: englisch

ab 1.290 €

Wir beraten Sie gerne

Das Comtour Team
Das Comtour Team (zum Vergrößern klicken)
COMTOUR Logo mit Untertitel ohne weißen Rand

Telefon: 02054-95470 (Rückrufservice)
Fax: 02054-954711
E-Mail: info@comtour.de

Ähnliche Angebote


Maske, hergestellt auf  Majuli Island

Unvergleichliches Assam mit Bootsfahrt auf dem Brahmaputra

Individualreise Nordost-Indien Preis auf Anfrage
6 Tage / 5 Übernachtungen

Ausblick auf den Kanchenjunga

Sikkim – Land des mystischen Glanzes

Individualreise Nordost-Indien ab 1.370 €
10 Tage / 9 Übernachtungen

Landschaft im Manas Nationalpark an der Grenze von Bhutan

Wildes Assam – Brahmaputra Flussfahrt

Schiffsreise Nordost-Indien
8 Tage / 7 Übernachtungen - Oktober bis April

Empfehlungen


Glenburn Tea Estate

Glenburn Tea-Estate

Der ehemalige Pflanzer-Bungalow Glenburn Tea-Estate liegt in einer 1600 Hektar großen Teeplantage …

Abendstimmung mit Büffeln, und Hirschen am See im Kaziranga Nationalpark

Kaziranga Nationalpark

Der viertägige Baustein führt in den Kaziranga Nationalpark nach Assam, ans Ufer …