• Weberin am Webstuhl
  • Wat Phra Si Rattana Mahathat in Phitsanulok

Individualreise Thailand

Unentdecktes Thailand Reise in den Isaan


Highlights

  • Uralte Tempelanlagen der Khmer im Isaan
  • Prähistorischen Malereien im Pha Taem Historical Park
  • Die Ban Chiang Ausgrabungsstätte
  • Aufenthalt im Dorfprojekt Wang Nam Mok
  • Besuch auf dem Chateau de Loei Weingut

 

Der Isaan, im Nordosten Thailands an der Grenze nach Laos und Kambodscha gelegen, ist noch touristisches Niemandsland im Königreich Thailand. Weite Ebenen, Nationalparks, uralte Tempel aus der Zeit der Khmer und die wohl schärfste Küche Thailands sind die Attraktionen der Region. Hier haben Sie die Gelegenheit das noch ursprüngliche Thailand kennen zu lernen.

Dieses Reiseprogramm lässt sich ausgezeichnet mit einer Reise nach Laos oder Kambodscha verbinden.

Tourverlauf
Bangkok – Korat – Buriram – Surin – Ubon Ratchathani – Khong Jiam – Pha Taem – Mekong – Khong Jiam – Nakhon Phanom – Nong Khai – Chiang Khan – Dan Sai – Phitsanulok – Sukhothai

Unentdecktes Thailand Reise in den Isaan

1. Tag: Fahrt von Bangkok über Ayutthaya nach Korat

Unentdecktes Thailand Reise in den Isaan
Wat Chai Tempel in Ayutthaya

Ihre Reise Unentdecktes Thailand Reise in den Isaan beginnt: Sie werden in Bangkok abgeholt und fahren zur altehrwürdigen ehemaligen Königsstadt Ayutthaya. Die Stadt wurde im Jahr 1351 zur Hauptstadt des Königreichs Siam. Die fruchtbare Zentralebene Thailands und die Lage an den wichtigen Handelsrouten machte Siam reich und die Stadt blühte auf. Im 18. Jahrhundert eroberten die Herrscher des heutigen Myanmars die Stadt und zerstörten die prächtigen Tempelanlagen und Paläste.

Sie besichtigen die heute wieder restaurierten und von der UNESCO geschützten Tempelanlagen in der Stadt. Mittagessen in einem lokalen Restaurant. Dann geht die Fahrt weiter zur Provinzhauptstadt Korat, auch das Tor zum Isaan genannt, einer touristisch bisher wenig erschlossen Region im Nordosten Thailands.

Lange galt der Isaan als das Armenhaus Thailands, es wartet aber mit einer reichen Kultur und freundlichen und hilfsbereiten Menschen auf. Die Mehrzahl der Menschen arbeitet in der Landwirtschaft oder im traditionellen Handwerk. Die quirlige Stadt Korat dient für viele Gäste als Ausgangspunkt für den Besuch der weltberühmten Tempelanlagen des Isaan.

Sie besuchen den einmaligen Tempelkomplex Prasat Hin Phimai. Die größte Khmer-Anlage in Thailand ist ganz aus Sandstein gebaut. Im 12. und 13. Jahrhundert bauten die Khmerkönige die Tempel hier zu Ehren des Gottes Vishnu, ganz im Stile Angkors. Nach dem Untergang des Khmer-Reiches im 15. Jahrhundert wurde die Anlage vom Urwald zurück erobert und erst in den letzten hundert Jahren wiederentdeckt. Heute finden Sie gut erhaltene Ruinen in einer gepflegten Gartenanlage.

Im Ban Dan Kwian Töpferdorf können Sie den Künstlern bei der Arbeit zusehen und vielleicht auch das eine oder andere Souvenier kaufen. Übernachtung in Korat.
Verpflegung: Mittag- und Abendessen

2. Tag: Fahrt nach Surin, unterwegs Stopp in einer Seidenweberei

Unentdecktes Thailand Reise in den Isaan
Tempelturm im Prasat Hin Phimai Tempel in Korat

Nach dem Frühstück besuchen Sie während der „Unentdecktes Thailand Reise in den Isaan“ den Prasat Hin Muang Tam Tempel, der dem Gott Brahma geweiht ist. Der ruhige Tempel lädt zum Ausruhen und Verweilen ein. Weiterfahrt nach Surin. Unterwegs stoppen Sie in Baan Tasawang und besuchen eine Seidenweberei, in der Seidenfäden zu Brokatseide verarbeitet werden.

Am Nachmittag erreichen Sie Surin, an der Grenze zwischen Thailand und Kambodscha gelegen. Die Stadt liegt auf einem Hochplateau, so dass die Sommer heiß und schwül und die Winter kühl sind. Wirtschaftsprodukte der Region sind Rinder, Wasserbüffel, Jute, Seide, Mais und der Anbau von Tapioka. In einigen Dörfern werden außerhalb der Zeit der Reisernte auch Körbe geflochten und Silberwaren hergestellt. Übernachtung in Surin
Verpflegung: Frühstück, Mittag- und Abendessen

3. Tag: Besuch im Elefanten Dorf, Fahrt nach Ubon Ratchanthani

Unentdecktes Thailand Reise in den Isaan
Ritt auf dem Wasserbüffel

Sie brechen während der Tour „Unentdecktes Thailand Reise in den Isaan“ auf zum Tha Tum Elefanten Dorf. Hier haben Sie die Gelegenheit den Mahouts beim Waschen und Füttern ihrer grauen Schützlinge zuzusehen. Weiterfahrt nach Ubon Ratchanthani an der Grenze nach Kambodscha und Laos gelegen. Unterwegs stoppen Sie am Khmer Tempel Sikhoraphum, der mit in den Stein gemeißelten Apsara Tänzerinnen verziert ist. Mittagessen in einem lokalen Restaurant.

In Ubon, wie die Stadt kurz genannt wird, besuchen Sie den berühmten Wat Thung Si Muang Tempel mit einer einmaligen Sammlung buddhistischer Schriften. Besonders sehenswert ist die Klosterhalle mit Wandmalereien aus dem Leben Buddhas und Alltagsszenen. Nicht weit entfernt, am Ufer des Mun Flusses, liegt das buddhistische Kloster Wat Supattanaram, das 1853 von König Rama IV. erbaut wurde. Weiterfahrt nach Khong Jiam, malerisch am Zusammenfluss des Mekong und des Mun-Flusses gelegen. Ein idealer Ort, um Anzukommen und zu Entspannen.
Verpflegung: Frühstück, Mittag- und Abendessen

4. Tag: Besuch Pha Taem Historical Park, Bootsfahrt zu den Stromschnellen

Unentdecktes Thailand Reise in den Isaan
Prähistorische Malereien im Pha Taem Historical Park

Heute steht der Besuch im Pha Taem Historical Park auf dem Programm der „Unentdecktes Thailand Reise in den Isaan“. Hier können Sie  prähistorische Felsmalereien bewundern. Man nimmt an, dass diese Bilder zwischen 5000 und 7000 Jahre alt sind. Einige Tier-Zeichnungen sind gut zu erkennen, aber besonders interessant sind die geheimnisvollen Abbildungen, die auf den ersten Blick nicht zu deuten sind. Lauschen Sie den Erklärungen der örtlichen Führer und bilden Sie sich dann Ihre eigene Meinung. Mittagessen in einem lokalen Restaurant.

Weiterfahrt zum Mekong. Sie besteigen das Boot, mit dem Sie zum Kaeng Tana Nationalpark fahren. Der Nationalpark ist mit einer Größe von 80 Quadratkilometern berühmt für seine eindrucksvollen Felsformationen und Steinplateaus im und um den Fluss. Sie fahren zur Kaeng Tana Steinplateau, das mitten im Fluss liegt und so vom Wasser durchströmt wird, dass kleine und größere Wasserfälle entstehen. Am eindrucksvollsten erleben Sie dies Schauspiel während der Trockenzeit.
Verpflegung: Frühstück, Mittag- und Abendessen

5. Tag: Fahrt nach Chong Mek, Besichtigung Phra That Phanom

Unentdecktes Thailand Reise in den Isaan
Tempelturm des Phra That Phanom Tempel

Nach dem Frühstück fahren Sie während der Tour „Unentdecktes Thailand Reise in den Isaan“ zur laotischen Grenze, nach Chong Mek. Hier werden viele laotische Produkte auf dem örtlichen Markt feilgeboten. Das Mittagessen erwartet Sie in einem lokalen Restaurant in der Nähe des Indochina Marktes mit Blick auf die Thai-Laos Freundschaftsbrücke über den Mekong. Weiterfahrt zum Phra That Phanom.

Unterwegs besuchen Sie ein typisches Isaan Weberdorf. Hier zeigen Ihnen die Dorfbewohner gerne die unterschiedlichen Webtechniken der Region. Wenn Sie möchten, können Sie es selbst das Handwerk probieren.

Der Tempel Wat Phra That Phanom ist die bedeutendste Tempelanlage im Isaan. Schon von weitem erkennt man den 900 n. Chr. erbauten Chedi, der der Legende nach eine Reliquie Buddhas enthalten soll (ein Schlüsselbein). Im Laufe der Geschichte wurde die Tempelanlage mehr und mehr vergrößert und mit 16 kg Gold verziert. Weiterfahrt nach Nakhon Phanom.

Die Provinzhauptstadt Nakhon Phanom liegt malerisch an den Ufern des Mekong und hat eine wechselvolle Geschichte. Im 7. und 8. Jahrhundert herrschten in weiten Teilen des Isaan die Khmer. Als das große Khmer-Königreich Angkor zusammenbrach, übernahmen die Lan Xang aus Laos die Herrschaft und viele Laoten siedelten in der bisher menschenleeren Region. Unter der Regierung der Könige von Ayutthaya wünschte man sich weitere Siedler am Mekong.

In der Zeit Französisch Indochinas wurde die Stadt als Grenze zwischen Indochina und Siam festgelegt. Während des Vietnam Krieges kam es auch in dieser Grenzregion zu Gefechten.
Verpflegung: Frühstück, Mittag- und Abendessen

6. Tag: Besichtigung Phra That Choeng Chum, der Ban Chiang Ausgrabungsstätte

Unentdecktes Thailand Reise in den Isaan
Figur einer Töpferin

Nach dem Frühstück statten Sie während der Tour „Unentdecktes Thailand Reise in den Isaan“ dem Haus des ehemaligen Präsidenten Nordvietnams, Ho Chi Minh, einen Besuch ab. In seiner Zeit im Untergrund war das neutrale Thailand ein idealer Standort für seine Aktivitäten. So lebte er von 1928-1929 in einer recht bescheidenen Hütte in einem kleinen Dorf ganz in der Nähe von Nahkon Phanom bevor 1930 die kommunistische Partei Vietnams gründete. Die Hütte ist genauso bescheiden, wie man es von dem Sohn eines konfuzianischen Gelehrten erwartet. Weiterfahrt nach Sakon Nakhon.

Sakon Nakhon ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und überrascht mit Seen und Wäldern. Hier liegt der größte Süßwasser-See im Nordosten Thailands, der Thale Sap Nong Han mit einer Fläche von 125 Quadratkilometern. Besuch des Phra That Choeng Chum in der Nähe von Sakhon Nakon. Auf den Mauern eines Khmerschreines wurde dieser eindrucksvolle Schrein nach der Vertreibung der Khmer aus Siam errichtet. Der 24-Meter hohe Chedi, ganz im laotischen Stil, ist schon von weitem zu sehen. Er wurde über Fußabdrücken der vier Inkarnationen Buddhas errichtet und ist ein beliebtes Pilgerziel in der Region. Mittagessen in einem lokalen Restaurant.

Weiterfahrt nach Ban Chiang. Schon vor 8000 Jahren lebten Menschen in Ban Chiang, die Überreste dieser prähistorischen Siedlungen wurden 1992 von der UNESCO auf die Weltkulturerbe-Liste gesetzt. Daneben ist die Region bekannt für kunstvoll gestaltet Gegenstände aus Ton, Stein und Tierknochen.

Dann geht es weiter nach Wang Nam Mok, zu einem kleinen Dorf unweit der Grenze nach Laos, nur 20 km von Vientiane entfernt. Das „Community Based Tourism“ Projekt, das Gästen die Möglichkeit gibt, das alltägliche Leben in einem kleinen Dorf im Nordosten Thailands zu erleben wurde mehrfach preisgekrönt.

Bei Ihrer Ankunft werden Sie von den Dorfbewohnern begrüßt und durch das Dorf und die Reisfelder geführt. Sie können Kinder auf dem Schulweg oder beim Spielen erleben und die Dorfbewohner bei ihren täglichen Arbeiten beobachten. Am Abend bereiten Sie zusammen mit ihrer Gastfamilie das Abendessen zu. Vor dem Essen lädt Ihre Gastfamilie Sie zu einer traditionellen Baci Zeremonie ein, die besonders in Laos eine lange Tradition hat.
Den Reisenden soll damit Gesundheit und Glück auf der Weiterfahrt gewünscht werden. Als Symbol dieser Zeremonie wird ein weißes Bändchen um das Handgelenk gebunden, das mindestens drei Tage halten sollte. Das Zerschneiden des Bändchens soll Unglück bringen. Wenn Sie das Bändchen nicht mehr tragen möchten, sollten Sie es aufknoten und nicht zerreißen oder zerschneiden. Übernachtung bei Ihrer Gastfamilie.
Verpflegung: Frühstück, Mittag- und Abendessen

7. Tag: Wanderung im Dschungel, Fahrt nach Dan Sai

Unentdecktes Thailand Reise in den Isaan
Typisches Haus im kleinen Dorf Wang Nam Mok

Frühmorgens können Sie, zusammen mit Ihrer Gastfamilie, den buddhistischen Mönchen Almosen überreichen und dabei gesegnet werden. Danach wandern Sie zum nahe gelegenen Wasserfall Nam Mok. Am Fuße des Wasserfalls, lädt Ihre Gastfamilie Sie zu einem Picknick ein. Danach verabschieden Sie sich vom den Dorfbewohnern und Ihre Reise führt weiter nach Dan Sai.

Unterwegs unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem Mekong und besuchen ein kleines Dorf. Die kleine Stadt Dan Sei liegt am Ufer des Nam Man Flusses, nahe der Grenze nach Laos. Einmal im Jahr (Mai, Juni) wird der kleine Ort Schauplatz eines ganz besonderen Festes, dem Geisterfest Phi Ta Kohn. Die Jungen und Mädchen der Stadt und der Umgebung tragen während einer bunten Prozession bunte, furchteinflößende Masken und traditionelle Kleidung. Bummel durch die Straßen von Dan Sei.
Verpflegung: Frühstück, Mittag- und Abendessen

8. Tag: Phra That Sri Song Rak Pagode, Phu Ruea National Park

Unentdecktes Thailand Reise in den Isaan
Geisterfest in Dan Sai

Sie besuchen die Phra That Sri Song Rak Pagode am Ufer des Man Flusses. Die ganz im laotischen Stil gehaltene Pagode wurde als Symbol der gegenseitigen Freundschaft der Könige von Ayutthaya und dem König Sri Sattana Khanahut von Vientiane errichtet. Besonders Paare beten gerne hier, für immerwährende Liebe. Rote Blumen und das Tragen roter Kleidung sind in der Pagode verboten. Im Völkerkundemuseum von Dan Sai erfahren Sie viel über die Geschichte der Stadt und über das alljährliche Geister-Festival. Wer mag, kann bei einer kleinen Bastelstunde, selbst eine solche furchteinflößende Maske herstellen.

Sie besuchen den Wat Neramitt Vipatsana etwas außerhalb von Dan Sai, malerisch auf einem Hügel gelegen. Beeindruckend ist die ganz aus rotem Lateritstein gebaute Tempelhalle. Weiterfahrt zum Phu Ruea National Park, der in einer Höhe von 1.365m auf einem Hochplateau liegt. Tropische und mediterrane Bäume und Pflanzen gedeihen in dem für thailändische Verhältnisse sehr kühlen Klima. Orchideen blühen ganzjährig hier.

Vom Aussichtspunkt auf dem Phu Ruea Gipfel haben Sie einen phantastischen Blick auf die Loei Provinz. Mittagessen in einem lokalen Restaurant.

Sie besuchen das Weinanbaugebiet von Chateau de Loei, das als eines der ersten Weingüter in Thailand Qualitätsweine in der Region anbot und vertrieb. Sie haben die Gelegenheit den Verarbeitungsprozess vom Anbau bis zum Abfüllung zu beobachten. Probieren Sie auf jeden Fall auch den hier angebotenen frischen Passionsfrucht-Saft und das Gemüse aus dem Garten. Übernachtung in Dan Sai.
Verpflegung: Frühstück, Mittag- und Abendessen

9. Tag: Fahrt Phitsanulok, Besichtigung Wat Yai, Transfer zum Flughafen Sukothai

Wat Phra Si Rattana Mahathat in Phitsanulok
Wat Phra Si Rattana Mahathat in Phitsanulok

Weiterfahrt von nach Phitsanulok. Zur Zeit des Königreichs Sukhothai war Phitsanulok bereits eine größere Siedlung, umgeben von einem rechteckigen Wall, dessen Überreste heute an einigen Stellen noch zu sehen sind. 1957 wurden große Teile des alten Phitsanulok durch ein großes Feuer vernichtet. Einige Einwohner wohnen deshalb heute noch auf Hausbooten im Fluss Nan. Zum Glück konnte die hoch verehrte Tempelanlage des Wat Yai gerettet werden. Sie besuchen den Wat Mahathat mit seiner einmaligen Buddha-Statue. Mit dem Transfer zum Flughafen von Sukhothai endet die Tour „Unentdecktes Thailand Reise in den Isaan“.
Verpflegung: Frühstück

Unentdecktes Thailand Reise in den Isaan

9-tägige Individualreise ab Bangkok bis Sukothai / 8 Übernachtungen in Hotels Ihrer Wahl
Preisbasis: 2 Teilnehmer (Auf Wunsch planen und kalkulieren wir auch Programme für Einzelreisende)

Preise gelten immer pro Person

SaisonHotelkategorieDoppelzimmer
01.10.18 – 31.10.2019Mittelklasse2.218 €
01.11.19 – 31.10.2020Mittelklasse1.858 €

Unentdecktes Thailand Reise in den Isaan

Im Reisepreis enthalten

  • 8 Übernachtungen im Doppel- bzw. Einzelzimmer
  • Verpflegung wie im Detailprogramm beschrieben
  • Transfers im klimatisierten Fahrzeug mit Chauffeur
  • Reiseprogramm und Eintrittsgelder gemäß Detailprogramm
  • Lokale, Englisch sprechende Reiseleiter (den Aufpreis für Deutsch sprechende Reiseleiter nennen wir Ihnen gerne auf Anfrage)
  • Betreuung durch unsere Partner-Agentur vor Ort
  • 24-Stunden erreichbare Telefonnummer im Reiseland
  • Notfall-Telefonnummer in Deutschland an Wochenenden und Feiertagen
  • Persönliche Infomappe mit allen wichtigen Daten für Ihre Reise

Unentdecktes Thailand Reise in den Isaan

Im Reisepreis nicht enthalten

  • Internationaler Flug (gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot)
  • Visagebühren – zur Botschaft
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Eventuell anfallende obligatorische Zuschläge für Weihnachten und Neujahr
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder und Kofferträgergebühren
  • Eventuell anfallende Foto- und Videogebühren
  • Optionale Ausflüge
  • Reiseversicherung

Alle Infos auf einen Blick

Reiseziel: Thailand
Reiseart: Individualreise
9 Tage ab Bangkok/bis Sukothai
Von-bis: Bangkok – Sukhotai
Schwerpunkt: Kultur & Geschichte, Land & Leute
Sprache: englisch

möglich ab 1.858 €

Wir beraten Sie gerne

Das Comtour Team
Das Comtour Team (zum Vergrößern klicken)
COMTOUR Logo mit Untertitel ohne weißen Rand

Telefon: 02054-95470 (Rückrufservice)
Fax: 02054-954711
E-Mail: info@comtour.de

Ähnliche Angebote


Buddhafiguren in Luang Prabang

An den Ufern des Mekong

Individualreise Kambodscha, Laos, Thailand ab 4.905 €
19 Tage / 18 Übernachtungen

Wat Chai Tempel in Ayutthaya

Thailand: Eine Reise durch das alte Siam

Individualreise Thailand ab 1.373 €
7 Tage / 6 Übernachtungen

Elefanten und ihre Mahouts

Familienspaß in Thailand

Individualreise Thailand ab 2.370 € pro Erwachsener und 1.810 € pro Kind
13 Tage / 12 Übernachtungen

Empfehlungen


See im Khao Sok Nationalpark

Khao Sok Nationalpark

Ähnlich wie in der trockenen Halong-Bucht ragen hier Kalksteinformationen aus dem dichten …

Mächtiger Wasserfall im Khao Yai Nationalpark

Khao Yai Nationalpark

4 Tage Der Khao Yai Nationalpark wurde 1961 eröffnet und ist der älteste Nationalpark …
Scroll to Top