• Pilger am Goldenen Felsen
  • Die vier Buddha Statuen von Kyaikpun in der Nähe von Bago sind 30 Meter hoch
  • Mit dem Kleinlaster geht es nur bis zur Mittelstation zum Goldenen Felsen
  • Ein Bauer pflügt mit Ochsen
  • Nonnen beim Spaziergang in Bago

Individualreise Myanmar

Der unbekannte Süden: Goldener Felsen und tropisches Mawlamyine


Highlights

  • Shwemawdaw Pagode und Shwethalyaung Tempel in Bago
  • Wanderung zum „Goldenen Felsen“
  • Aufstieg zum 600 Meter hohen Mount Zwe Gabin
  • Romantische Provinzstadt Hpa An am Thanwlin-Fluss
  • Koloniale Bauwerke in Mawlamyine, Hauptstadt der Mon

 

Individuelle Reise nach Süd-Myanmar: Diese Tour führt in den unbekannten Süden des Landes bis nach Mawlamyine – auch Mawlamein genannt. Diese Entdeckerreise widmet sich den noch bis vor kurzem „weißen Flecken“ auf der Landkarte Myanmars. Landschaftliche Schönheiten, kulturelle Highlights, vor allem aber authentisches Leben prägen diese faszinierende Reise. Ruhig und intensiv, so wie das Land Ihnen dort begegnet, haben wir diese Tour geplant, damit Sie richtig in den Rhythmus des täglichen Lebens eintauchen können.


Yangon – Bago – Kyaikhtiyo – Mawlamyine – Hpa An – Yangon

Individuelle Reise nach Süd-Myanmar

1. Tag: Fahrt von Yangon zum Goldenen Felsen nach Kyaikhtiyo mit Besuch von Bago

Individuelle Reise nach Süd-Myanmar
Auch häufig zu sehen: Nonnen in Bago

Heute beginnt Ihre Individuelle Reise nach Süd-Myanmar: Fahrt von Yangon nach Kyaikhtiyo. Auf dem Weg halten Sie in Bago, der Hauptstadt des Mon-Königreiches aus dem 6. Jahrhundert. Hier besichtigen Sie den Shwethalyaung Tempel mit dem liegenden 55 m langen Buddha, welcher als schönster des Landes gilt. Außerdem steht der Besuch der Shwemawdaw Pagode auf dem Programm. Das Bauwerk im Stil der Mon ist einer der meist verehrten Orte in Myanmar. Die Spitze ist mit 114 m sogar höher als die der Shwedagon Pagode. Zum Abschluß des Aufenthaltes in Bago besichtigen Sie den wieder aufgebauten früheren Palast – den Kambozathadi. Diese Anlage beherbergt vier große sitzende Buddhafiguren und galt im 16. Jahrhundert als „Wunder von Asien“.

In Kyaikhtiyo besteigen Sie ein lokales Transportmittel (Lastwagen) um zur Mittelstation des Goldenen Felsen zu gelangen (ca. 45 Minuten). Von dort aus führt ein zirka einstündiger Aufstieg bis zum Gipfel. Die Mühe des Aufstieges wird mit einer fantastischen Aussicht auf die umliegende Landschaft und mit dem Blick auf die Kyaikhtiyo Pagode belohnt. Für die Wanderung können alternativ auch Sänftenträger engagiert werden, Zahlung direkt vor Ort.

Die außergewöhnliche Position dieses „kleinen Bauwerkes“ wird Sie ins Staunen bringen, denn die goldene Pagode steht auf einem über und über mit Blattgold bedeckten Felsblock, der den Eindruck erweckt, er könne jeden Moment in die Tiefe stürzen. Der Legende nach soll ein Haar Buddhas den Granit-Findling und somit auch die Pagode im Gleichgewicht halten, sodass beide ewig an dieser Stelle verbleiben können. Zahlreiche Pilger kommen täglich nach Kyaikhtiyo, um ein kleines Goldblatt auf den Felsen zu kleben. Übernachtung in der Nähe des Goldenen Felsens.
Verpflegung: Frühstück

2. Tag: Mawlamyine: Klöster, Pagoden und Markt

Individuelle Reise nach Süd-Myanmar
Gemächlich fließt der Thanlwin Fluss an Mawlamyine vorbei

Frühaufsteher können den Sonnenaufgang und die heilige Atmosphäre am wichtigsten Wallfahrtsort des Landes genießen, bevor es nach dem Frühstück wieder zu Fluss Bergab zur Mittelstation geht, wo Sie auf die Ladefläche des LKWs steigen. Nach 45 Minuten Fahrt erwartet Sie Ihr Auto mit Fahrer an der Basisstation. Danach geht die Fahrt weiter nach Mawlamyine.  Mawlamyine, auch Mawlamein geschrieben, früher: Moulmein, ist mit ca. 240.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt nach Yangon und Mandalay und liegt etwa 300 km südöstlich von Rangun und 70 km südlich von Thaton an der Mündung des Saluen-Flusses. Sie ist die Landeshauptstadt der Mon und umgeben von schattigen, tropischen Wäldern. Moulmein war die Hauptstadt von British Burma von 1827 bis 1852. Viele erhalten gebliebene koloniale Bauwerke schaffen die Atmosphäre eines lebendigen Gestern. Der malerische Ort bietet seinen Besuchern ein noch nahezu unberührtes Bild burmesischer Kultur. Koloniale Häuserfassaden, unzählige Klöster sowie farbenfrohe Märkte laden zu einem Bummel durch die Straßen ein. Sie besuchen die Mahamuni- und die Kyaikthanlan- Pagode, das Seindon Mibaya Kloster sowie den quirligen Markt.

Am Nachmittag geht es während der Individuelle Reise nach Süd-Myanmar an Bord eines privaten Bootes zu Khaung Sae Kyun (Shampoo Island). Die Insel trägt den Namen Kopfwaschinsel, weil das Wasser für die jährliche königliche Haarwaschzeremonie während der Inwa (Ava) Periode von einer Quelle auf dieser Insel stammte. Auch heute noch ist die Insel berühmt für Ihre Haarwaschzeremonien.
Rückfahrt nach Mawlamyine . Genießen Sie den Sonnenuntergang auf der „Sicht“ von wo aus Sie einen schönen Blick auf die Stadt am Fluss und auf Thanlwin Belu Island haben. Übernachtung in Mawlamyine.
Verpflegung: Frühstück

3. Tag: Fahrt nach Hpa An, unterwegs Stopp am Kloster Kawnat

Individuelle Reise nach Süd-Myanmar
Hpa An mit dem Mt Zwe Gabin

Fahrt auf der Individuelle Reise nach Süd-Myanmar nach Hpa An. Auf dem Weg besuchen Sie die Kaw Gun Cave auch als Höhle der Zehntausend Buddhas bekannt. Bei einem Spaziergang durch die Höhle, sehen Sie mehr als 2000 Steintafeln mit Mon Inschriften. Eine der Inschriften ist so alt, dass bis zum heutigen Tag, kein Gelehrter in der Lage war, sie zu interpretieren.

Hpa-An ist die Hauptstadt des Kayin (Karen) Staates. Die Stadt dehnt sich über eine große Fläche an den Ufern des Than Lwin (Salween) Flusses aus. Sie ist erst vor kurzem für ausländische Touristen zugänglich. Eine Museum gibt Einblick über das Leben der Karen.

An den Flussufern werden Baumstämme aus dem Wasser gezogen und in den kleinen Sägemühlen am Ufer verarbeitet. Zum Sonnenuntergang genießen Sie den Ausblick auf den See mit dem Mount Zwe Gabin im Hintergrund, ein sehr szenischer Anblick. Übernachtung in Hpa An.
Verpflegung: Frühstück

4. Tag: Hpa An. Aufstieg zum Mount Zwe Gabin

Individuelle Reise nach Süd-Myanmar
Der Mt Zwe Gabin in Hpa An ist das Wahrzeichen der Stadt

Der Mount Zwe Gabin ragt 650 Meter steil aus der Ebene auf und ist in zwei Stunden über circa 3.000 Stufen zu erklimmen. Der Weg selbst ist gut und unproblematisch, Klettern ist nicht erforderlich. Neben dem Zwe Gabin Kloster entschädigt ein überwältigender Rundumblick auf den Fluss und die Ebene für den mühsamen Aufstieg.

Besichtigung während der Individuelle Reise nach Süd-Myanmar von Hpa An. Die Thit Hta Man Aung Pagode auf dem weißen Sockel, die Shweyinmyaw Pagode direkt am Ufer und der Markt mit seinem bunten Treiben lohnen einen Besuch. Übernachtung in Hpa An
Verpflegung: Frühstück

5. Tag: Fahrt nach Yangon

Nach dem Frühstück führt die etwa sechsstündige Fahrt mit dem Auto zurück nach Yangon. Mit dem  Transfer zum Flughafen endet Ihre Individuelle Reise nach Süd-Myanmar.
Verpflegung: Frühstück

6-tägige Individualreise ab bis Yangon / 5 Übernachtungen in Hotels Ihrer Wahl
Preisbasis: 2 Teilnehmer (Auf Wunsch planen und kalkulieren wir auch Programme für Einzelreisende)

Preise gelten immer pro Person

ReisezeitraumHotelkategorieDoppelzimmer
01.05.2019 – 30.09.2019Mittel- und Standardklasse560 €
01.09.2019 – 30.04.2020Mittel- und Standardklasse660 €
01.05.2020 – 30.09.2020Mittel- und Standardklasse560 €

Im Reisepreis enthalten

  • 5 Übernachtungen im Doppel- bzw. Einzelzimmer
  • Verpflegung wie im Detailprogramm beschrieben
  • Transfers im klimatisierten Fahrzeug mit Chauffeur
  • Englisch sprechende Reiseleiter (den Aufpreis für deutschsprechende Reiseleiter nennen wir Ihnen gerne auf Anfrage)
  • Reiseprogramm und Eintrittsgelder gemäß Detailprogramm
  • Betreuung durch unsere Partner-Agentur vor Ort
  • 24-Stunden erreichbare Telefonnummer im Reiseland
  • Notfall-Telefonnummer in Deutschland an Wochenenden und Feiertagen
  • Persönliche Infomappe mit allen wichtigen Daten für Ihre Reise

Im Reisepreis nicht enthalten

  • Internationaler Flug (gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot)
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Visagebühren – zur Botschaft
  • Eventuell anfallende obligatorische Zuschläge für Weihnachten und Neujahr
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder und Kofferträgergebühren
  • Eventuell anfallende Foto- und Videogebühren
  • Optionale Ausflüge
  • Reiseversicherung

Alle Infos auf einen Blick

Reiseziel: Myanmar
Reiseart: Individualreise
5 Tage / 4 Übernachtungen
Von-bis: Yangon – Yangon
Schwerpunkt: Kultur & Geschichte, Land & Leute, Natur & Wildlife
Sprache: englisch

ab 560 €

Wir beraten Sie gerne

Das Comtour Team
Das Comtour Team (zum Vergrößern klicken)
COMTOUR Logo mit Untertitel ohne weißen Rand

Telefon: 02054-95470 (Rückrufservice)
Fax: 02054-954711
E-Mail: info@comtour.de

Ähnliche Angebote


Alte und neue Stadt Yangon

Familienspaß in Myanmar

Individualreise Myanmar ab 1.890 € pro Erwachsener und 1.620 € pro Kind
13 Tage / 12 Übernachtungen

Unverkennbar: die Shwedagon Pagode in Yangon

Myanmar Overland Adventure Reise

Individualreise Myanmar ab 4.019 €
28 Tage / 27 Übernachtungen

Mrauk U – die versunkene Königsstadt

Individualreise Myanmar 581,00 €
3 Übernachtungen / 4 Tage

Empfehlungen


Bayview Beach Resort

Bayview Beach Resort

Das BAYVIEW-the beach resort liegt am herrlichen Strand von Ngapali. Eine gelungene …

Myanmar Treasure Beach

Myanmar Treasure Beach

Das Myanmar Treasure Beach Resort ist ein Haus der gehobenen Mittelklasse. Die …

Scroll to Top