• Kaffee-Plantagen in Coorg
  • Fischer am Strand von Bekal
  • Backwaters Nordkerala

Individualreise Südindien

Südindienrundreise Magisches Malabar


Highlights

  • Kalaripayattu – eine der ältesten Kampfsportarten der Welt
  • Unentdeckte Dörfer und Strände in Nordkerala
  • Oyster Opera – ein Dorf bittet zu Gast
  • Kaffeeplantagen in Coorg
  • Wildlife im Nagarhole Nationalpark
  • Maharaja Palast in Mysore

 

Am 20. Mai 1498, 317 Tage nach dem Start in Lissabon, erreichte die erste europäische Flotte Calicut (heute Khozikode) im Norden von Kerala: Vasco da Gama hatte den Seeweg nach Indien gefunden. Die Schätze des Landes – vor allem Gewürze, Edelhölzer und Seide – locken seit dieser Zeit Reisende aus aller Welt ins magische Malabar. Die touristischen Höhepunkte der als Malabar bekannten Region aber sind noch immer Geheimtipps. Die Südindienrundreise Magisches Malabar führt durch Nordkerala und den Süden des Nachbarstaates Karnataka und garantiert spannende Entdeckungen.


Kozhikode (Calicut) – Tellycherry – Kannur – Padanna – Coorg – Nagarhole Nationalpark – Mysore – Bangalore

Südindienrundreise Magisches Malabar

1. Tag: Ankunft in Khozikode (Calicut)

Südindienrundreise Magisches Malabar
Geschäft für Götterbilder in Calicut

Ankunft in Khozikode, hier beginnt Ihre Südindienrundreise Magisches Malabar. Transfer zum Hotel, Sie checken mittags ein. Calicut war schon lange vor der Ankunft der Europäer ein wichtiger Handelsposten. Vor allem arabische Kaufleute schickten von hier aus Edelhölzer, Pfeffer und andere Gewürze nach Westen. Bis heute ist Nord-Kerala islamisch geprägt, wobei die „Moplas“ genannten Muslime als besonders tolerant und weltoffen gelten und in gutem Einvernehmen mit Hindus und Christen leben. Die große Moschee im Stil eines Hindu-Tempels ist ein schönes Beispiel für die kulturelle Tradition friedlicher Ko-Existenz.
Verpflegung: keine

2. Tag: Fahrt nach Thallassery. Über Kappad Beach mit Stopp in Mahe

Südindienrundreise Magisches Malabar
Dhau-Werft in Bekal

Weiterfahrt über Kappad Beach, wo Vasco da Gama vor über 500 Jahren an Land ging, nach Thallassery. Unterwegs Stopp in Mahe, das zum einst  französischen Unionsgebiet Pondicherry gehört und berüchtigt ist für leicht verfügbare und steuerfreie Alkoholika. In Thallassery haben Sie die Möglichkeit, den typischen Wohnsitz einer nordkeralitischen Muslimfamilie zu sehen. In den weitläufigen Gebäuden leben Familienclans mit weit über 100 Mitgliedern.
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

3. Tag: Thallassery

Südindienrundreise Magisches Malabar
Theyyam Tanz in Nordkerala

Nordkerala ist die Heimat des berühmten Kalaripayattu, der angeblich ältesten Kampfsportart der Welt. Am frühen Morgen besuchen Sie einen Kalari Gurukal, wo junge Männer (und heute auch junge Frauen) vor der täglichen Arbeit die Kampfkunst und eng damit verbundene ayurvedische Heilmethoden lernen und üben. Tagesausflug entlang der Küste nach Kannur, wo hoch über der Hafenbucht das Fort St. Angelo an die Portugiesenherrschaft erinnert.

Unterwegs können Sie die Missionsstation besuchen, in der der Schwabe Hermann Gundert (Großvater des Dichters Hermann Hesse) im 19. Jahrhundert die erste Grammatik und das erste Wörterbuch der keralitischen Sprache verfasste. Am Abend Besuch des Parassinikkadavu-Tempels. Dort wird Sri Mutthapan verehrt. Mutthapan bedeutet Großvater, und dieser göttliche Opa hat (zumal für Hindus) ganz unheilige Gelüste: Alkohol und Fleisch oder Fisch. In diesem Tempel wird fast jeden Abend das Theyyam-Ritual zelebriert, in dessen Mittelpunkt dramatische Dämonenbeschwörungen in effektvollen Kostümen und mit Feuer stehen.
Verpflegung: Frühstück

4. Tag: Fahrt nach Nileshwaram und Bootsfahrt durch die Backwaters

Südindienrundreise Magisches Malabar
Fischer in Backwaters von Nordkerala

Weiterfahrt während der Südindienrundreise Magisches Malabar nach Nileshwaram, wo Sie ein Boot besteigen und durch die Backwaters schippern. Die Backwaters von Nordkerala sind mindestens so bezaubernd wie die südlich von Cochin, aber auf jeden nicht so überlaufen. Nur insgesamt drei Hausboote kreuzen hier durch das romantische Wunderland zwischen Palmen und Küste. Unterwegs halten Sie an einer Insel und machen einen Spaziergang zu einem Schlangentempel in einem Wäldchen, den sich eine Horde von rund 100 Affen als Hauptquartier ausgesucht hat.

Am späten Nachmittag erreichen Sie die Insel Padanna. Hier haben die Bewohner von fünf Dörfern ein einzigartiges Tourismusprojekt in den Backwaters gestartet: Oyster Opera, wo sich alles um das Thema Muscheln, Fische und Austern dreht. Drei schlichte aber geschmackvoll ausgestattete Bungalows aus regionalem Baumaterial – Lateritsteinen, Bambus, Palmholz – am Rande der Backwaters, dazu ein schwimmendes Bambus-Häuschen und ein auf Stelzen thronendes „Hochhaus“ mit fantastischem Blick über die Landschaft stehen für Gäste zur Verfügung. Die Gastgeber sind Familien aus den umliegenden Dörfern, sie sorgen für das Essen, bei dem natürlich ausschließlich die regionalen Produkte auf den Tisch kommen, halten die Zimmer sauber und organisieren Bootsausflüge und Fahrradtouren oder Besichtigungen in der Gegend. Die Menschen hier züchten verschiedene Muschelarten und Austern und haben besondere Erntemethoden entwickelt, die Sie den Gästen gerne zeigen und auf Wunsch sogar beibringen.

Den ganzen Tag über kann man ringsum auf den Backwaters die verschiedensten Aktivitäten beobachten. Fischer legen Netze zwischen den Booten aus und jagen die Fische in die Falle, indem sie mit dem Ruder aufs Wasser schlagen und an die Bordwand klopfen. Andere werfen Angeln aus, wieder andere fangen Fische mit der bloßen Hand. Frauen beschweren ihre Köpfe mit Sandsäcken, um abzutauchen und Muscheln, Austern und Shrimps aus der Tiefe zu holen.
Verpflegung: Frühstück, Mittag- und Abendessen

5. Tag: Freizeit und Aktivitäten

Südindienrundreise Magisches Malabar
Blick auf die Halbinsel Padanna / Oyster Opera

Freizeit und Aktivitäten rund um Oyster Opera. So können Sie sich mit dem Boot an den nahen Valiyaparamba-Strand bringen lassen, wo sich die Backwaters zum Meer öffnen und wo Sie Sand und Sonne exklusiv für sich haben. Ein ganz besonderes Erlebnis ist eine Fahrt bei Mondlicht durch die romantischen Kanäle.
Verpflegung: Frühstück, Mittag- und Abendessen

6. Tag: Freizeit und Aktivitäten

Südindienrundreise Magisches Malabar
Fahrt mit Coracle-Boot zu den Austernbänken

Freizeit und Aktivitäten rund um Oyster Opera. Sie können zum Beispiel einen Ausflug zum rund eine Autostunde entfernten Bekal Fort unternehmen, das bald zum Zentrum einer Strandregion mit mehreren Hotels werden soll. Das größte Fort an der Küste von Kerala stammt aus der ersten Häfte des 17. Jahrhunderts und  diente unter anderem Tipu Sultan, dem Tiger von Mysore, als Festung, Munitionslager und angeblich auch als Teststation für den Einsatz raketenähnlicher Waffen.
Verpflegung: Frühstück, Mittag- und Abendessen

7. Tag: Fahrt nach Coorg durch die Western Ghat

Südindienrundreise Magisches Malabar
Blick über die üppig grünen Hügel von Coorg

Fahrt während der Südindienrundreise Magisches Malabar durch die Western Ghats nach Coorg. Die Bergregion gehört noch zum Bundesstaat Karnataka, ist jedoch berühmt für ihren Unabhängigkeitsdrang und die Melancholie ihrer Menschen. Es heißt, die Bewohner von Coorg stammten von mazedonischen Soldaten ab, die mit Alexander dem Großen einst nach Indien kamen. Die Straße windet sich durch Wälder in steilen Kehren in die Berge und gibt zwischendurch den Blick frei auf immergrüne Täler mit Kaffee- und Gewürzplantagen.
Verpflegung: Frühstück

8. Tag: Besuch der tibetischen Enklave in Bylakuppe

Tibetischer Tempel in Bylakuppe in Coorg
Tibetischer Tempel in Bylakuppe in Coorg

Auf der Südindienrundreise Magisches Malabar steht am heutigen Tag der Besuch der nahe gelegenen tibetischen Enklave in Bylakuppe auf dem Programm: Mitten in Südindien hat sich hier ein Stück Himalaya etabliert, mit Stupas, tibetischem Kunsthandwerk und buddhistischen Mönchen im Exil. Unterwegs Besuch des Elefanten-Camps von Mubare, wo Arbeits- und Tempel-Elefanten ausgebildet werden.
Verpflegung: Frühstück

9. Tag: Fahrt zum Wildschutzgebiet von Nagarhole

Sonnenuntergang am Cauveri Fluss in Nagarhole
Sonnenuntergang am Cauveri Fluss in Nagarhole

Morgens geht es während der Südindienrundreise Magisches Malabar weiter zum Wildschutzgebiet von Nagarhole. Nachmittags Bootsfahrt auf dem Kabini-Fluss, wobei sich meist große Herden von Elefanten sehen lassen. Es bestehen auch gute Chancen, Krokodile und Wildrinder sowie unterschiedliche Hirscharten zu beobachten. Viel Glück braucht man, um einen der 60 Tiger des Nationalparks vor die Kamera zu bekommen. Dennoch gilt der Nagarhole National Park als bester Platz für Tigerbeobachtungen in Südindien.
Verpflegung: Frühstück, Mittag- und Abendessen

10. Tag: Safaris im Nagarhole Nationalpark

Wilde Elefanen im Nagarhole Nationalpark
Wilde Elefanen im Nagarhole Nationalpark

Heute gibt es am frühen Morgen und am Nachmittag die Gelegenheit zu weiteren Safaris mit dem Jeep oder mit dem Boot. Es bleibt Zeit für Spaziergänge oder Sie relaxen am Pool.
Verpflegung: Frühstück, Mittag- und Abendessen

11. Tag: Fahrt nach Mysore und erste Stadtbesichtigung

Bunter Gemüsemarkt in Mysore
Bunter Gemüsemarkt in Mysore

Vorbei an Banyan-Alleen geht es heute nach Mysore. Über Mysore liegt noch der Glanz vergangener Jahrhunderte und der Stolz mächtiger Herrscher. Zugleich ist die Stadt Synonym für Seide, Jasmin und Sandelholz. Nachmittags Bummel über den quirligen Devaraja-Markt. Danach Besuch des königlichen Haustempels auf den Chamundi Hills hoch über der Stadt. In der Nähe ist die überlebensgroße, monolithische Statue des Bullen Nandi, dem sagenhaften Reittier von Gott Shiva, zu bewundern.
Verpflegung: Frühstück

12. Tag: Ausflug nach Srirangapatnam und Somnathpur

Maharajah Palast von Mysore
Maharajah Palast von Mysore

Ausflug nach Srirangapatnam und Somnathpur. Als „Tiger von Mysore“ verteidigte der Herrscher Tipu Sultan Ende des 18. Jahrhunderts seine Befestigungsanlagen von Srirangapatnam als eine der letzten Bastionen gegen die Engländer – und verlor! Rundgang durch die Ruinenstadt. Später Besichtigung von Tipu Sultans Sommerpalast mit hervorragend erhaltenen Wandmalereien.  Weiterfahrt zum Keshava-Tempel nach Somnathpur, der als das vollkommenste und am besten erhaltene Meisterwerk der Hoysala-Dynastie gilt.

Zurück in Mysore sehen Sie nachmittags Amba Vilas, einen der  berühmtesten Palastbauten ganz Indiens. Er war einst Residenz der Maharajas von Mysore, deren Nachfahren noch heute einen Teil des Palastes bewohnen. 1897 bis 1912 für über vier Millionen Rupien nach Entwürfen des britischen Architekten Henry Irwin erbaut, ersetzte der prächtige indo-sarazenische Bau den kurz zuvor abgebrannten alten Palast. Er vereint Elemente der traditionellen hinduistischen, indisch-islamischen, rajputischen und europäischen Architektur. Die verschiedenen Säle und Wohnräume bieten hervorragende Einblick in Luxus, Lebensstil und Repräsentationslust einer Herrscherfamilie, die zu den mächtigsten und reichsten Indiens zählte.
Verpflegung: Frühstück

13. Tag: Fahrt zum Flughafen Bangalore

Mittags checken Sie aus dem Hotel aus. Fahrt zum Flughafen Bangalore.

Südindienrundreise Magisches Malabar

13-tägige Individualreise ab Kozhikode  bis Bangalore / 12 Übernachtungen in Hotels Ihrer Wahl
Preisbasis 2 Teilnehmer (Auf Wunsch planen und kalkulieren wir auch Programme für Einzelreisende)

Preise gelten immer pro Person

SaisonHotelkategorieDoppelzimmer
01.10.2019 – 30.09.2020Mittelklasse2.108 €

Südindienrundreise Magisches Malabar

Im Reisepreis enthalten

  • 12 Übernachtungen im Doppel- bzw. Einzelzimmer
  • Verpflegung wie im Detailprogramm beschrieben
  • Transfers im klimatisierten Fahrzeug mit Chauffeur
  • Reiseprogramm und Eintrittsgelder gemäß Detailprogramm
  • Lokale, Englisch sprechende Reiseleiter (den Aufpreis für deutsch sprechende Reiseleiter nennen wir Ihnen gerne auf Anfrage)
  • Betreuung durch unsere Partner-Agentur vor Ort
  • 24-Stunden erreichbare Telefonnummer im Reiseland
  • Notfall-Telefonnummer in Deutschland an Wochenenden und Feiertagen
  • Persönliche Infomappe mit allen wichtigen Daten für Ihre Reise

Südindienrundreise Magisches Malabar

Im Reisepreis nicht enthalten

  • Internationaler Flug (gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot)
  • Visagebühren – zur Botschaft
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Eventuell anfallende obligatorische Zuschläge für Weihnachten und Neujahr
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder und Kofferträgergebühren
  • Eventuell anfallende Foto- und Videogebühren
  • Optionale Ausflüge
  • Reiseversicherung

Alle Infos auf einen Blick

Reiseziel: Südindien
Reiseart: Individualreise
13 Tage / 12 Übernachtungen
Von-bis: Kozhikode (Calicut) – Bangalore
Schwerpunkt: Land & Leute, Natur & Wildlife
Sprache: englisch

ab 2.108 €

Wir beraten Sie gerne

Das Comtour Team
Das Comtour Team (zum Vergrößern klicken)
COMTOUR Logo mit Untertitel ohne weißen Rand

Telefon: 02054-95470 (Rückrufservice)
Fax: 02054-954711
E-Mail: info@comtour.de

Ähnliche Angebote


BASIS Projekt, Sreekandamangalam, klassische Tanzaufführung

Sternreise Kerala Gruppenreise

Gruppenreise Indien, Südindien ab 1.490 €
13 Tage / 12 Übernachtungen

ANANDA LAKSHMI AYURVEDA RETREAT - Pool

Ananda Lakshmi Ayurveda Retreat

Ayurvedareise Indien, Südindien ab 1.695 €
15 Tage / 14 Übernachtungen mit Anwendungen

BASIS - Projekt, Sreekandamangalam, Ayurvedawohnhaus

Ayurveda Sreekandamangalam

Ayurvedareise Indien, Südindien ab 1.125 €
15 Tage / 14 Übernachtungen mit Anwendungen

Empfehlungen


Cottage im Shalimar Spice Garden Resort

Shalimar Spice Garden

Das Hotel Shalimar Spice Garden ist ein kleines aber feines Boutique Resort. …

Evolve Back Hampi

Evolve Back Hampi

Das Luxusresort Evolve Back Kamalapura Palace Hampi liegt nahe an den Ruinen …

Infinity-Pool im Neeleshwar Hermitage

Neeleshwar Hermitage

Die luxuriöse Bungalow-Anlage Neeleshwar Hermitage liegt abseits der Touristenpfade am weitläufigen Strand …