• Zug Palace on Wheels
  • Zug Palace on Wheels
  • Palace on Wheels - Kabine von innen
  • Bar im Palace on Wheels
  • Palace on Wheels  - Restaurant

Zugreise Nordindien

Palace on Wheels


Highlights

  • Jaipur – Pink City
  • Jodhpur – Blue City
  • Taj Mahal

 

Mit dem legendären Luxuszug „Palace on Wheels“ rollen Sie eine Woche lang durch Rajasthan. Alles an Bord des Zuges erinnert an eine große Vergangenheit. An der Strecke mischen sich Zeugnisse fürstlicher Pracht mit Bildern des Alltags im Wüstenstaat.

 


Delhi – Jaipur – Sawai Madhopur – Nationalpark Ranthambore – Udaipur – Jaisalmer – Jodhpur – Bharatpur – Agra – Delhi

1. Tag: Ankunft in Delhi. Fahrt zum Bahnhof und Fahrt nach Jaipur

Luxus Zug Palace on Wheels
Luxus Zug Palace on Wheels

(Mittwoch) Ihre Traumreise mit dem “Palace on Wheels” beginnt in Delhi. Die zweitgrösste Stadt Indiens verkörpert eine Mischung aus alter und moderner Kultur. Architektonische Vielfalt, monumentale Bauwerke, Museen, Galerien, Gärten und exotische Shows prägen das Bild der 11-Millionen-Metropole am westlichen Ende der Ganges-Ebene.

Jeden Mittwoch um 17.45 Uhr verlässt der „Palace on Wheels“ den Bahnhof Safdarjang in Delhi und begibt sich auf seine faszinierende, achttägige Reise durch den Wüstenstaat Rajasthan. An Bord des Zuges empfangen Sie die prächtige Welt der Maharadschas und der Komfort eines 5-Sterne-Hotels. Beim ersten Abendessen an Bord des Luxuszuges lernen Sie Ihre Mitreisenden kennen.
Verpflegung: Abendessen

2. Tag: Besichtigungen in Jaipur, Fahrt nach Sawai Madhopur

Hawa Mahal, der Palast der Winde in Jaipur
Hawa Mahal, der Palast der Winde in Jaipur

(Donnerstag) Das erste Ziel der Reise heisst Jaipur, Stadt der Maharadschas, prunkvollen Paläste und eindrucksvollen Festungen. Die Hauptstadt Rajasthans wurde 1727 von Maharadscha Jai Singh II. gegründet und zählt zu den schönsten Städten Indiens. Den Beinamen „Rosarote Stadt“ verdankt Jaipur den bunt gestrichenen Häusern im Altstadtviertel. Den ungewöhnlichen Anstrich erhielten die Gebäude im 19. Jahrhundert anlässlich des Besuches Prince Alberts, dem Ehemann der britischen Königin Victoria. In Rajasthan ist Rosa traditionell die Farbe der Gastlichkeit.

Das Highlight der Besichtigungstour ist das Wahrzeichen Jaipurs: Der Palast der Winde, ein fünfstöckiger Prunkbau mit einer wabenartigen Fassade aus rotem und rosa Sandstein. Von hier hat man einen fantastischen Ausblick auf die ganze Stadt. Nach dem Mittagessen in einem 5-Sterne Hotel, einem ehemaligen Maharadscha-Palast, fahren Sie weiter nach Amber und besichtigen den weltberühmten Festungspalast mit seinen einzigartigen Spiegelsälen. Rückfahrt zum „Palace on Wheels“.
Verpflegung: Frühstück, Mittag- und Abendessen

3. Tag: National Park Ranthambore. Besuch in Chittourgarh und Udaipur

Palace on Wheels
Palace on Wheels

(Freitag) Sawai Madhopur Die geschichtsträchtige Stadt zählt zu den meist besuchten Orten in Rajasthan. Sie ist das Tor zum weltberühmten Ranthambore Nationalpark, einem Wildschutzgebiet mit unzähligen Tier- und Pflanzenarten. Hier erleben Sie Gazellen, Rehe, Hyänen, Krokodile und sogar Tiger in freier Wildbahn. Nach einem ausführlichen Besuch fährt der „Palace on Wheels“ am späten Vormittag weiter nach Chittaurgarh.

Der Überlieferung zufolge wurde die Stadt mit dem imposanten Fort, das auf einer sechs Kilometer langen Anhöhe thront, dreimal überfallen. Nachdem Akbar Chittaurgarh in Schutt und Asche gelegt hatte, war die Stadt nie wieder bewohnt. Doch noch heute ist dort der heldenhafte Geist der Rajputen-Krieger zu spüren.
Verpflegung: Frühstück, Mittag- und Abendessen

4. Tag: Udaipur Stadtbesichtigung. Fahrt nach Jaisalmer

Lake Pichola in Udaipur
Lake Pichola in Udaipur

(Samstag) Udaipur, am Ufer des schimmernden Pichola Sees, ist das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Region Mewar und eine der romantischsten Städte Rajasthans. An den Fuss der Avarilla-Hügelkette geschmiegt, wird Udaipur auch als Venedig des Ostens bezeichnet – ein beliebter Ort für Dichter, Maler und Schriftsteller.

Ein Kaleidoskop märchenhafter Paläste, Seen, Tempel, Gärten und kleiner Gässchen, die von der heldenhaften Vergangenheit zeugen. Die Stadt, die 1568 von Maharaja Udai Singh gegründet wurde, verkörpert eine harmonische Mischung aus blütenweißen Häusern, prunkvollen Palästen, blühenden Gärten, Tempeln und Havelis (Herrenhäuser).
Verpflegung: Frühstück, Mittag- und Abendessen

5. Tag: Jaisalmer Besichtigung. Fahrt nach Jodhpur

Jaisalmer Fort
Jaisalmer Fort

(Sonntag) Im Herzen der Wüste Thar liegt Jaisalmer – die „goldene Stadt“. Ihr Wahrzeichen ist das mittelalterliche Fort aus gelbem Sandstein, das sich majestätisch aus dem glitzernden Wüstensand erhebt. Die Häuser aus dem 12.-15. Jahrhundert sind mit feinen Schnitzereien verziert und so gut erhalten, dass es den Eindruck erweckt, man wandele durch ein riesiges Museum.

Nach einer Pause brechen Sie am Nachmittag auf zu den Sanddünen von Jaisalmer. Hier wartet das nächste Highlight: eine Kamel-Safari. Auf dem Rücken der Wüstenschiffe durchqueren Sie ein Stück der endlosen Weite der Thar-Wüste. Ein atemberaubendes Schauspiel bietet sich bei Sonnenuntergang: Wenn sich die Nacht über die Wüste senkt, entflammt der Himmel in rotgoldener Glut. Rückfahrt zum „Palace on Wheels“.
Verpflegung: Frühstück, Mittag- und Abendessen

6. Tag: Jodhpur Besichtigung. Fahrt nach Bharatpur

Meherangarh Fort
Meherangarh Fort

(Montag) Jodhpur, die einstige Hauptstadt des Marwar-Reiches im Osten der Wüste Thar, gleicht einer grünen Oase mit Bäumen, Pflanzen und künstlich angelegten Seen. Die Farbe der Häuser gaben Jodhpur den Beinamen „Blaue Stadt“. Ursprünglich symbolisierte die Farbe Blau die Zugehörigkeit zur Kaste der Brahmanen. Man sagt ihr jedoch auch Hilfe bei der Abwehr von Moskitos nach. Schon von weitem fällt die historische Festungsanlage Mehrangarh ins Auge, die auf einer 120 m hohen Sandsteinerhebung erbaut wurde. Die großen Paläste im Inneren der Festung sind eindrucksvolle Beispiele architektonischer Baukunst.

Jodhpur, die zweitgrösste Stadt Rajasthans, wurde 1459 von Rao Jodha, dem Führer des Rathora Clans der Rajputen gegründet. Die ganze Stadt ist von einer mächtigen, zehn Kilometer langen Steinmauer umgeben, von der acht Tore ins Innere führen. Nach einer ausführlichen Stadtbesichtigung wartet im Umaid Bhavan Palace Hotel ein fürstliches Mittagessen auf Sie. Am Nachmittag fährt der „Palace on Wheels“ weiter in Richtung Sawai Madhopur.
Verpflegung: Frühstück, Mittag- und Abendessen

7. Tag: Bharatpur National, Agra & Fahrt nach Delhi

Taj Mahal in Agra
Taj Mahal in Agra

(Dienstag) Gemeinsam mit Deeg und Dholpur nimmt Bharatpur einen wichtigen Platz in der Geschichte Rajasthans ein. Wahrzeichen ist der Laxmi Villas Palast, der 1899 für den jüngeren Bruder des Maharajas von Bharatpur gebaut wurde. Die Architektur ist eine Mischung aus Moghul- und Rajputen-Stil. Die kleine Stadt wird hauptsächlich wegen des Keoladeo Ghana Nationalparks besucht. Das einstige Jagdgebiet der königlichen Familie von Bharatpur ist heute ein Vogelschutzgebiet, in dem Störche und nahezu alle anderen Arten von Vögeln ein Zuhause gefunden haben.

Das Taj Mahal, das siebte Weltwunder, ist das Sinnbild der Liebe – erschaffen von Shajahan für seine geliebte Frau Mumtaz Mahal, die 1630 nach der Geburt ihres 14. Kindes starb. 22 Jahre dauerte der Bau des Mausoleums, das ganz aus weißem Marmor besteht. Keine Indien-Reise ohne einen Besuch des Taj Mahals, eines der schönsten Plätze der Welt. Das Bauwerk ist ein Augenschmaus und ein Wallfahrtsort für die Herzen aller Liebenden. Zehn Kilometer von Agra entfernt befindet sich das Mausoleum von Akbar. Sikandra ist eine perfekte Verschmelzung hinduistischer, christlicher, islamischer, buddhistischer und jainistischer Architektur.
Verpflegung: Frühstück, Mittag- und Abendessen

8. Tag: Ende der Reise in Delhi

Ankunft in Delhi am frühen Morgen. Nach dem Frühstück endet die Reise in der indischen Hauptstadt.
Verpflegung: Frühstück

8-tägige Zugreise ab/bis Delhi / 7 Übernachtungen im Zug
Preisbasis: 2 Teilnehmer (Auf Wunsch planen und kalkulieren wir auch Programme für Einzelreisende)

10% Aufpreis für Abfahrten Weihnachten und Neujahr
Abfahrt mittwochsAbteilpro Person im Abteil
01.09.2017 – 31.09.2017Doppelabteil3.784 €
01.10.2017 – 31.03.2017Doppelabteil4.919 €
01.04.2018 – 30.04.2018Doppelabteil3.784 €

Im Reisepreis enthalten

  • 7 Übernachtungen im ausgewiesenen Abteil
  • Verpflegung wie im Detailprogramm beschrieben
  • Transfers im klimatisierten Fahrzeug mit Chauffeur
  • Reiseprogramm und Eintrittsgelder gemäß Detailprogramm
  • Lokale, Englisch sprechende Reiseleiter
  • Betreuung durch unsere Partner-Agentur vor Ort
  • 24-Stunden erreichbare Telefonnummer im Reiseland
  • Notfall-Telefonnummer in Deutschland an Wochenenden und Feiertagen
  • Persönliche Infomappe mit allen wichtigen Daten für Ihre Reise

Im Reisepreis nicht enthalten

  • Internationaler Flug (gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot)
  • Übernachtung, Transfers und Besichtigungen in Delhi
  • Visagebühren
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Eventuell anfallende obligatorische Zuschläge für Weihnachten und Neujahr
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder und Kofferträgergebühren
  • Eventuell anfallende Foto- und Videogebühren
  • Optionale Ausflüge
  • Reiseversicherung

Alle Infos auf einen Blick

Reiseziel: Nordindien
Reiseart: Zugreise
8 Tage / 7 Übernachtungen
Von-bis: Delhi – Delhi
Schwerpunkt: Kultur & Geschichte, Natur & Wildlife, Zugfahrten
Sprache: englisch

ab 3.784 €

Wir beraten Sie gerne

Das Comtour Team
Das Comtour Team (zum Vergrößern klicken)
COMTOUR Logo mit Untertitel ohne weißen Rand

Telefon: 02054-95470 (Rückrufservice)
Fax: 02054-954711
E-Mail: info@comtour.de

Ähnliche Angebote


Man Singh Palast im Fort von Gwalior

Sterne des Nordens

Individualreise Nordindien ab 1.456 €
11 Tage / 10 Übernachtungen

Löwe im Gir Nationalpark

Großer Katzensprung in Indien

Individualreise Indien, Nordindien, Zentralindien ab 4.620 €
14 Tage / 13 Übernachtungen

Prächtig geschückte Hochzeitsgäste in Rajasthan

Märchenland Rajasthan

Individualreise Nordindien ab 1.756 €
18 Tage / 17 Übernachtungen

Empfehlungen


Sardargarh Fort

Sardargarh Fort

Das Sardargahr Fort wurde zwischen 1738-1743 von Sardar Singh, einem der mächtigsten …

Fateh Garh

Fateh Garh

Der Palast von Fateh Garh liegt auf einem Hügel mit weitem Blick …

The Oberoi Udaivilas

The Oberoi Udaivilas

Das Hotel The Oberoi Udaivilas liegt direkt am Flussufer des Pichola-Sees und …