• Abenteuerliche Fahrt über das Gokteik Viaduct
  • Burmesin mit typischen Sonnenschutz
  • Mit dem Zug nach Hsipaw
  • Fahrt von Maymyo nach  Hsipaw

Individualreise, Zugreise Myanmar

Pyin Oo Lwin und Gokteik Viaduct


Highlights

  • Sommerfrische Pyin Oo Lwin in den Shan Bergen
  • Abenteuerliche Zugfahrt über das Gokteik Viadukt
  • Wanderung in das Gebiet der Palaung und Pedung

 

Genau wie Indien besitzt auch Myanmar, als ehemalige britische Kronkolonie, ein ausgedehntes Eisenbahnnetz. Heute hat das Streckennetz eine Länge von 5.099 km. Grenzüberschreitende Linien existieren nicht. Rückgrat des Netzes ist die von Mawlamyaing über Rangun und Mandalay nach Myitkyina verlaufende Nord-Süd-Strecke. So lässt sich das Land mit der notwendigen asiatischen Ruhe erkunden.

Die langen Strecken erfordern Nachtzüge, doch allein die Bahnhöfe und ihre Atmosphäre sind ein traumhaftes Erlebnis. Wir haben hier eine kleine Bahnreise im Norden Myanmars für Sie ausgearbeitet, die durch wunderschöne Landschaften führt.

MYANMAR - Pyin Oo Lwin
Mandalay – Pyin Oo Lwin – Zugfahrt Gokteik Viaduct – Hsipaw – Mandalay

1. Tag: Fahrt von Mandalay zur Sommerfrische Pyin Oo Lwin

Stadbesichtigung per Kutsche in Pyin Oo Lwin
Stadbesichtigung per Kutsche in Pyin Oo Lwin

Eine zweistündige Fahrt führt in die Berge nach Pyin Oo Lwin. Während der Kolonialzeit gegründet, bietet der über 1.000 Meter hoch in den Bergen gelegene Ort nostalgische Atmosphäre, interessante botanische Gärten und eine atemberaubende Aussicht. Der Ort ist umgeben von fruchtbaren grünen Hügeln auf denen Eukalyptusbäume, Pinien, Eichen und viele verschiedene Gemüse- und Obstsorten angebaut werden. Die Umgebung von Pyin Oo Lwin bietet viel Sehenswertes, unter anderem die Peik-Khyin-Myaung-Höhle, eine Tropfsteinhöhle in der das Leben Buddhas dargestellt ist, die Pwe Kauk Wasserfälle und Dörfer der Shan Stämme.

In Pyin Oo Lwin besuchen Sie einen chinesischen Tempel, das hundert Jahre alte Candacraig Hotel und den lokalen Markt. Entspannen Sie im Botanischen Garten, der von einem britischen Gouverneur angelegt wurde. Eine Vielzahl von Bäumen, Blumen, Vögel und spezielle Themengärten sind in dem gepflegten Park zu sehen. Mit der Pferdekutsche fahren Sie zurück.

Besuchen Sie einen Markt, eine erstaunliche Vielfalt an Gemüsesorten und Blumen bietet auch Einblicke in die lokale Kultur.
Verpflegung: Keine

2. Tag: Zugfahrt nach Hispaw mit Überquerung des 700 m langen Gokteik Viaduktes

Abenteuerliche Fahrt über das Gokteik Viaduct
Abenteuerliche Fahrt über das Gokteik Viaduct

Nach dem Frühstück Transfer zum Bahnhof in Pyin Oo Lwin. Der Höhepunkt der siebenstündigen Zugfahrt nach Hsipaw ist die Überquerung des 700 Meter langen Gokteik Viaduktes. Dieses Eisenbahnviadukt wurde vor ca. 100 Jahren gebaut und war zu seiner Zeit ein Meisterwerk der Technik. Eine eindrucksvolle Stahlstruktur führt über eine 300 m tiefe Schlucht. Der von Pyin Oo Lwin kommende Zug hält vor dem Viadukt an, um einen entgegenkommenden Zug vorbeifahren zu lassen. Dies ermöglicht einen Blick auf das Viadukt und den herannahenden Zug. Um die Konstruktion möglichst wenig zu belasten kriecht der Zug im Schneckentempo über das Viadukt.

Sie können vom Zugfenster in die tiefe Schlucht hinunter schauen und die Bahnstrecke Und die Landschaft bieten ganz besondere Fotomotive. Nachmittags Ankunft in Hsipaw. Der kleine Ort Hsipaw liegt am Ufer des Dokhtawady Flusses und ist Ausgangspunkt für Trekking- und Wandertouren in die Umgebung. Abends haben Sie die Möglichkeit, durch die Straßen und Gassen zu schlendern und in aller Ruhe das bunte Treiben zu beobachten.
Verpflegung: Frühstück und Lunchbox im Zug

3. Tag: Rund um Hsipaw

Schöne Landschaft um Hsipaw
Schöne Landschaft um Hsipaw

Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Boot auf dem Dokhtawady River. In einem Dorf am Fluß gibt es Einblicke in die lokale Landwirtschaft und das leben der Bauern. Dann geht es weiter zu einem ländlichen Kloster und einem Tee mit dem Mönchen. Nach dem Landgang fährt das Boot ein Stückchen weiter zum Zufluss eines kleinen Wasserlaufs. Hier ist vielleicht eine kurze Erfrischung im Wasser des kleinen Flusses möglich, in jedem Fall ist der Ort aber ein idyllischer Platz, der ein paar Fotos wert ist.

Auf dem Rückweg stoppt das Boot noch einmal in einem Dorf mit großen Zitrusplantagen. Die Shan Farmer stehen zu Gesprächen zur Verfügung und bieten einen Spaziergang unter den Orangenbäumen an. Dann Rückfahrt mit dem Boot und Mittagspause in Hsipaw.

Später besuchen Sie Haw Sao Pha den 1924 gebauten Shan Palace des letzten „Himmlischen Prinzen von Hsipaw“. East Haw, wie das weitläufige Anwesen mit riesigen Tamarindenbäumen im Norden der Stadt auch genannt wird, wird noch von Mitgliedern der königlichen Familie bewohnt. Der letzte Shan Prinz Kya Seng war 1954 nach seiner Ausbildung in den USA in seine Heimat zurückgekehrt. Der Bergbauingenieur brachte demokratische Ideen mit, er setzte Landreformen durch und versuchte seine Ideen als Politiker umzusetzen bis ihn die immer stärker werdende Militärregierung 1962 verschwinden ließ. Sein Schicksal ist nicht geklärt.
Seit wenigen Jahren ist es erlaubt, den Park und das Haus besichtigen. Im Buch Dämmerung über Birma beschreibt Inge Sargent, die östereichische Frau des Prinzen, ihre letzten aufregenden Jahre in Birma.

Der Nine Buddha Hill, zwei Kilometer außerhalb der Stadt, ist ein Anziehungspunkt an späten Nachmittag. Von dort oben lässt sich der Sonnenuntergang über Hsipaw und dem Dokhtawady Fluss besonders gut beobachten.
Verpflegung: Frühstück

4. Tag: Besuch des farbenfrohen Marktes der Shan. Rückfahrt nach Mandalay

Botanischer Garten in Pyin Oo Lwin
Botanischer Garten in Pyin Oo Lwin

Nach dem Frühstück besuchen sie den farbenfrohen Shan Markt und das kleine Museum, das die Geschichte der Shan Völker zeigt. Fahrt nach Pyin Oo Lwin. Unterwegs besuchen Sie die Bawgyo Pagode, eine der bedeutendsten Pagoden im nördlichen Shan Staat. Auf der Rückfahrt nach Mandalay auf dem Highway 3, parallel zur Eisenbahnlinie gibt es noch ein paar Foto-Stopps in der Gokteik Schlucht und mittags den Besuch einer Erdbeerfarm mit Molkerei. Am frühen Abend Transfer zum Flughafen in Mandalay.
Verpflegung: Frühstück

4-tägige Individualreise ab bis Mandalay / 3 Übernachtungen in Hotels Ihrer Wahl
Preisbasis: 2 Teilnehmer (Auf Wunsch planen und kalkulieren wir auch Programme für Einzelreisende)

Preise gelten immer pro Person

01.08.2018 – 30.09.2019KategorieDoppelzimmer
Standardklasse470 €
Mittelklasse520 €

Im Reisepreis enthalten

  • 3 Übernachtungen im Doppel- bzw. Einzelzimmer
  • Verpflegung wie im Detailprogramm beschrieben
  • Lokales Mineralwasser und Erfrischungstücher täglich
  • Transfers im klimatisierten Fahrzeug mit Chauffeur
  • Zugfahrten wie beschrieben
  • Bootstouren und Fahrten mit Pferdekutschen wie beschrieben
  • Reiseprogramm und Eintrittsgelder gemäß Detailprogramm
  • Lokale, Englisch sprechende Reiseleiter (den Aufpreis für Deutsch sprechende Reiseleiter nennen wir Ihnen gerne auf Anfrage)
  • Betreuung durch unsere Partner-Agentur vor Ort
  • 24-Stunden erreichbare Telefonnummer im Reiseland
  • Notfall-Telefonnummer in Deutschland an Wochenenden und Feiertagen
  • Persönliche Infomappe mit allen wichtigen Daten für Ihre Reise

Im Reisepreis nicht enthalten

  • Internationaler Flug (gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot)
  • Visagebühren
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Eventuell anfallende obligatorische Zuschläge für Weihnachten und Neujahr
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder und Kofferträgergebühren
  • Eventuell anfallende Foto- und Videogebühren
  • Optionale Ausflüge
  • Reiseversicherung

Alle Infos auf einen Blick

Reiseziel: Myanmar
Reiseart: Individualreise, Zugreise
4 Tage / 3 Übernachtungen
Von-bis: Mandalay – Mandalay
Schwerpunkt: Aktivurlaub, Kultur & Geschichte, Land & Leute, Natur & Wildlife
Sprache: englisch

ab 470 €

Wir beraten Sie gerne

Das Comtour Team
Das Comtour Team (zum Vergrößern klicken)
COMTOUR Logo mit Untertitel ohne weißen Rand

Telefon: 02054-95470 (Rückrufservice)
Fax: 02054-954711
E-Mail: info@comtour.de

Ähnliche Angebote


Die goldene Shwedagon Pagode in Yangon ist mit 60 Tonnen Gold belegt

Myanmar erleben

Gruppenreise Myanmar ab 1.306 €
10 Tage / 9 Übernachtungen

Unverkennbar: die Shwedagon Pagode in Yangon

Myanmar Overland Adventure

Individualreise Myanmar ab 4.019 €
28 Tage / 27 Übernachtungen

Ein Blumenmädchen in Myanmar

Myanmar Highlights

Individualreise Myanmar ab 1.990 €
14 Tage / 13 Übernachtungen

Empfehlungen


The Strand Hotel - Eingangsbereich am Abend

Strand Hotel Yangon

Das Hotel The Strand in Yangon ist ein All-Suite-Boutique Hotel, 1901 im …

Bauer bei der Ernte am Inle See

Halbtägiger Kochkurs am Inle See

Besuch einer Familie aus dem Stamm der Intha. Ein Fährmann bringt Sie …

Viele Pilger kommen zur Mahamuni Pagode in Mandalay

Mandalay – Morgenzeremonie der Mönche

Morgenzeremonie der Mönche an der Mahamuni Pagode. Mandalays wichtigster religiöser Stätte. Morgens …