• Mönche vor der Felsenfestung Sigiriya
  • Buddhistische Mönche am Meer
  • Zugfahrt durch die Teeplantagen
  • Frauen vor der Stupa in Anuradhapura
  • Delfine vor der Küste Sri Lankas

Individualreise Sri Lanka

Von Naturwunder zu Naturwunder


Highlights

  • Bootsausflug in den Mangrovenwald von Waikkal
  • Delfin-Beobachtungen in Kalpitiya
  • Jeepsafaris im Yala- und Udawalawe Nationalpark
  • Zugfahrt durch die Teeberge nach Nurwara Eliya
  • Wanderung durch die Horton Plains bis World´s End
  • Besuch im Elephant Transit Home von Udawalawe
  • Dschungelwanderung im Sinharaja Regenwald Reservat

 

Mit dem Boot, mit dem Jeep oder zu Fuß bietet diese Reise die Begegnung mit der vielfältigen Tierwelt Sri Lankas: In Kalpitiya Delfin- und Wal-Schulen, im Yala-Nationalpark wilde Elefanten und Leoparden.

Wanderungen führen vorbei an Teeplantagen, über alte Versorgungswege im Regenwald und sogar bis ans Ende der Welt in den Horton Plain. Spektakuläre Ausblicke bieten sich während der Zugfahrt nach Nurelia, durch die Schlucht von Ella und in den Bergen von Kandy.

Wer mag, kann die Reise mit einem Bade- oder Ayurveda-Aufenthalt verlängern.

Tourverlauf Von Naturwunder zu Naturwunder
Colombo – Waikkal – Anawilundawa Vogelschutzgebiet – Halbinsel Kalpitiya – Anuradhapura – Sigiriya – Polonnaruwa – Dambulla – Kandy – Horton Plains – Nuwara Eliya – Ella – Yala Nationalpark – Udawalawe National Park – Sinharaja Regenwald Reservat – Colombo

1. Tag: Ankunft in Colombo. Boots-Safari in Waikkal

Bootsfahrt durch die Mangrovenlandschaft in Waikkal
Bootsfahrt durch die Mangrovenlandschaft in Waikkal

In Colombo werden Sie vom Flughafen abgeholt und fahren zu Ihrem Hotel in Waikkal, nicht weit vom Flughafen Colombo entfernt. Sie checken mittags im Hotel ein. An den Traumstränden der Westküste Sri Lankas können Sie erst einmal ankommen und sich akklimatisieren. Am Nachmittag erwartet Sie ein Boots-Ausflug in die nahe Mangrovenlandschaft, ein noch intaktes Ökosystem, das vor allen Dingen für einen Reichtum an unterschiedlichen Wasservögeln bekannt ist.
Verpflegung: Abendessen

2. Tag: Fahrt zum Anawilundawa Vogelschutzgebiet, dann weiter nach Kalpitiya

Delfinschule vor der Halbinsel Kalpitiya
Delfinschule vor der Halbinsel Kalpitiya

Fahrt zum Anawilundawa Vogelschutzgebiet. Das über 3100 Hektar große Feuchtbiotop ist die Heimat von über 80 einheimischen Vogelarten, wie dem Reef Heron, dem Grey-Headed-Fishing Eagle. Je nach Jahreszeit können Sie hier auch unzählige Zugvögelarten beobachten. Weiter geht es anschließend zur Halbinsel Kalpitiya, die über Sandbänke und Brücken mit dem Festland verbunden ist.

Berühmt für ihre Strände und idealen Bedingungen für Kite-Surfer, finden Sie hier Ruhe und Entspannung mit einem herrlichen Blick auf den Sonnenuntergang. Im mitteleuropäischen Winter (zwischen November und März) ist Kalpitiya Schauplatz eines einmaligen Naturschauspiels: Indopazifische Buckeldelphine, kommen in großen Schulen hierher. Die quirligen Zeitgenossen sind nicht wie ihre Verwandten in den Gewässern vor Hong Kong komplett pink gefärbt, doch macht sie ihre rosa schimmernde Flossenfärbung einzigartig. Mit etwas Glück, können Sie während eines Boots-Ausfluges Delfine oder auch Walschulen beobachten. Verpflegung: Frühstück

3. Tag: Weiterfahrt nach Anuradhapura

Leopard im Wilpattu Nationalpark
Leopard im Wilpattu Nationalpark

Nach dem Frühstück brechen Sie auf nach Anuradhapura.

Die Stadt war im 4. Jahrhundert v. Chr. die erste Hauptstadt Sri Lankas, sie wurde nach einer Invasion im Jahre 993 aufgegeben und hielt dann einen Dornröschenschlaf – ähnlich wie der Angkor Komplex von Urwald überwachsen. Nach umfangreichen Ausgrabungen und Restaurierungen, können die Klöstern und Palästen heute wieder besichtigt werden. Für buddhistische Pilger ist Anuradhapura ein wichtiger Ort. Sie besuchen den Sri Mahabodhi Baum. Diese Pappel-Feige soll der Überlieferung nach, ein direkter Ableger des Baumes sein, unter dem Siddhartha Gautama in Nordindien (Bodh Gaya) seine Erleuchtung erlangt hat.
Verpflegung: Frühstück und Abendessen

4. Tag: Weiterfahrt nach Habarana, Besteigung der Felsenfestung Sigiriya

Weiße Stupa in Anuradhapura
Weiße Stupa in Anuradhapura

Weiterfahrt nach Habarana – Ausgangspunkt für weitere Ausflüge in das Kulturelle Dreieck von Sri Lanka: Anuradhapura, Sigiriya und Polonnaruwa. Am Nachmittag fahren Sie zur berühmten Felsenfestung von Sigiriya – der Löwenfestung. Hier erbaute Kassapa I. 73 n. Chr. diese Festung aus Angst vor seinem Halbbruder, der ihm den Thron streitig machte. Auf dem mächtigen Monolithen, der ca. 200 Meter aus der ansonsten ebenen Landschaft hervorragt, liegen noch Grundmauern der Palastgebäude und Zisternen.

Besonders sehenswert sind die Felsmalereien der sogenannten Wolkenmädchen. Sie steigen auf eisernen Treppen außen am Felsen hinauf und werden belohnt mit einem einmaligen Blick auf die Umgebung. Übernachtung in Habarana.
Verpflegung: Frühstück und Abendessen

5. Tag: Besichtigung in Polonnaruwa, Elefantenritt in Habarana

Ausgrabungen in Polonnaruwa
Ausgrabungen in Polonnaruwa

Heute besuchen Sie die dritte Sehenswürdigkeit des Kulturellen Dreiecks, den Archäologischen Park von Polonnaruwa – eine UNESCO Weltkulturerbestätte. Polonnaruwa war unter der Herrschaft des zweitältesten Königreichs von Sri Lankas, Hauptstadt nach Anuradahapura. Überreste großer Stupas und Tempelanlagen sowie der großartigen Palastanlage können hier besichtigt werden. Besonders beeindruckend ist die vor rund 1000 Jahren erbaute Bewässerungsanlage, die auch heute noch eine Bedeutung für die Landwirtschaft hat.

Am Nachmittag fahren Sie zurück nach Habarana. Hier erwartet Sie Ihr Reitelefant, auf dessen Rücken Sie über die Dörfer reiten.
Verpflegung: Frühstück und Abendessen

6. Tag: Fahrt via Dambulla und Matale nach Kandy, Besuch im Zahntempel

Höhlentempel Dambulla
Höhlentempel Dambulla

Weiterfahrt zu den prächtigen Höhlentempeln von Dambulla, aus dem 3. Jahrhundert v. Chr. Mit einer Fläche von 2.100 qm und über 80 Höhlentempel ist Dambulla die größte Tempelanlage des Landes. Über 150 Buddhastatuen und Statuen verschiedener Könige Sri Lanka und herrliche Wandmalereien lohnen den Aufstieg. Seit 1991 ist der Goldene Tempel von Dambulla Weltkulturerbe der UNESCO.

Vorbei an den Gewürzgärten von Matale, die eine gute Übersicht der in Sri Lanka angebauten Gewürzarten bietet, fahren Sie weiter nach Kandy, der dritten Hauptstadt der Insel. Kandy liegt auf ca. 500 m Höhe malerisch umgeben von Bergen am Mahaweli-Fluss. Schon die britischen Kolonialherren genossen das im Vergleich zum Tiefland milde Klima. Für fromme buddhistische Pilger ist der sogenannte Zahntempel Grund für einen Besuch in Kandy. Der Legende nach befindet sich im Schrein des Tempels der obere linke Backenzahn Buddhas. Alljährlich im August wird der Schrein geöffnet und die Reliquie auf dem Elefantenrücken in einer feierlichen Prozession durch die Straßen getragen. Auch der Tempelbezirk von Kandy gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Wer mag, bummelt noch durch die bunten Geschäftsstraßen von Kandy bevor die Fahrt weiter in die Tee-Berge geht.
Verpflegung: Frühstück und Abendessen

7. Tag: Wanderung in den Hunas Giriya Bergen

Wasserfall in den Horton Plains
Wasserfall in den Horton Plains

Am heutigen Tag unternehmen Sie eine etwa sechsstündige Wanderung durch die herrlich grünen Teeplantagen und Wälder der Hunas Giriya Berge. Vorbei an den Estates der Teeplantagen-Besitzern, Bächen und kleinen Dörfern führt der Weg, den Sie mit einem kundigen Führer erwandern.
Verpflegung: Frühstück und Abendessen

8. Tag: Zugfahrt nach Nuwara Eliya, Besuch einer Teefabrik

Mit der Spielzeugeisenbahn durch die Teeplantagen
Mit der Spielzeugeisenbahn durch die Teeplantagen

Nach dem Frühstück bringt Ihr Fahrer Sie zum Bahnhof und Sie fahren auf spektakulärer Strecke mit dem Zug weiter ins Hochland von Sri Lanka, bis nach Nurelia Eliya. Die Fahrt im Panoramawagen (soweit verfügbar) führt durch Täler, Wälder, Teeplantagen und Terrassengärten, vorbei an kleinen Dörfern. Nanuoya heißt der letzte Bahnhof, von hier aus geht es mit dem Auto weiter. Nuwara Eliya – in Sri Lanka kurz „Nurelia“ genannt. Kühl ist es hier meistens, manchmal sogar richtig kalt – knapp über null Grad. Die Stadt über den Wolken, wie Nuwara Eliya übersetzt heißt, liegt immerhin auf 2000 Metern Höhe und ist damit der höchst gelegene Ort der Insel. Erbaut zur britischen Kolonialzeit mit Pferde-Rennbahn, Golfplatz und prachtvollen alten Hotels. Beim Besuch in einer Teefabrik können Sie beobachten, wie der berühmte Ceylon Tee gemacht wird.
Verpflegung: Frühstück und Abendessen

9. Tag: Wanderung in den Horton’s Plains bis zum Land’s End, Fahrt nach Ella

Horton Plains
Horton Plains

Fahrt zu den Hortons Plains. Der Nationalpark liegt auf einer Höhe von ca. 2.000 Metern und besteht weitgehend aus Nebelwäldern und feuchtem Grasland. Sie wandern bis ans „Ende der Welt“. So wird nämlich der ca. 700 m hohe, steil abfallende Abgrund am Ende des Horton Plains Nationalparks genannt. World´s End bietet ein spektakuläres Panorama. Gegen 10 Uhr zeigen sich meist schon die ersten Wolken, aus diesem Grund sollten Sie Ihre Wanderung frühzeitig beginnen (gegen 06.00 Uhr). Eine weitere Attraktion sind die 20 Meter hohen Baker’s Falls. Weiterfahrt nach Ella, einem kleinen Dorf inmitten von Teeplantagen gelegen. Vom Ella-Gap, einer 1.000 Meter tiefen Schlucht, schauen Sie bei klarem Wetter auf die Ebene und bis zur Küste.
Verpflegung: Frühstück und Abendessen

10. Tag: Fahrt zum Yala Nationalpark, nachmittags Jeep-Safari

Affen
Affen

Auf dem Weg zur Südküste Sri Lankas erreichen Sie Buduruwagala. Auf einer Lichtung im ruhigen Wald sehen Sie die sieben Buddha-Figuren, die kunstvoll in den Stein gehauen wurden. Die Figuren wurden vor rund eintausend Jahren gearbeitet und stellen die unterschiedlichen Buddhas im Theravad-Buddhismus dar. Am Nachmittag erreichen Sie Ihr Hotel in der Nähe des Yala-Nationalpark, dem ältesten und bekanntesten Nationalpark in Sri Lanka. Auf knapp 1.000 Quadratkilometern (von denen im Moment nur ca. 150 Quadratkilometer für den Besucher zugänglich sind) wechseln sich Flüsse, Bruchland, Seen, Dschungel und auch Strand ab. Berühmt ist der Park für seine Leoparden und Bären. Aber auch Wasserbüffel, graue Languren, Elefanten und Krokodile sind hier beheimatet. Die Mangrovenwälder und Sumpfgebiete sind eine Fundgrube für Vogelliebhaber. Am späten Nachmittag brechen Sie zu einer Fotopirsch per Jeep auf. Verpflegung: Frühstück und Abendessen

11. Tag: Udawalawe Nationalpark mit Elephant Transit Camp, Jeepsafari

Artenreiche Vogelwelt im Süden von Sri Lanka
Artenreiche Vogelwelt im Süden von Sri Lanka

Weiterfahrt zum Udawalawe National Park, der weitgehend aus Trockenwald und dem Udawalawe Stausee besteht. Ähnlich der afrikanischen Savanne wird das weite Buschland nur selten von Bäumen und Sträuchern überragt. Der Hauptattraktion dieses Nationalparks sind die wilden Elefantenherden. Aber auch für Vogelliebhaber hat der Park viel zu bieten. Sie unternehmen eine Jeepfahrt ins Schutzgebiet. Danach besuchen Sie das Elephant Transit Camp, das es sich zur Aufgabe gemacht hat verwaiste und kranke Tiere aufzunehmen, um sie nach ihrer Gesundung wieder in den freie Wildbahn zu entlassen. Elefanten spielen in Sri Lanka eine große Rolle: Es gibt einen sehr großen Bestand wilder Elefanten, es werden aber auch Tiere für die Arbeit im Wald eingesetzt. 10% der Gesamtpopulation an Elefanten weltweit leben in Sri Lanka.
Verpflegung: Frühstück und Abendessen

12. & 13. Tag: Fahrt zum Sinharaja Tiefland-Regenwald, Dschungelwanderung

Wilde Elefanten

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Sinharaja Tiefland-Regenwald, der seit 1988 zum UNESCO Weltnaturerbe zählt. Er ist eines der letzten zusammenhängenden Waldgebiete Sri Lankas. Das Sinharaja Regenwald Reservat ist ein ‚Muss‘ für jeden Hobbyornithologen und Naturliebhaber. Am nächsten Tag unternehmen Sie eine Dschungelwanderung entlang alter Transport- und Versorgungswege. Tief im Wald entdecken Sie einen Meditationstempel, dessen Mönche noch traditionell von der Dorfbevölkerung versorgt werden.
Verpflegung: Frühstück und Abendessen

14. Tag: Rückfahrt über Galle nach Colombo, Stadtbesichtigung

Beira-Lake Colombo
Beira-Lake Colombo

Nach dem Frühstück Rückfahrt über Galle nach Colombo, in die pulsierenden Metropole Sri Lankas. Während einer Stadtbesichtigung besuchen Sie den Fort Distrikt, das Geschäftszentrum des Landes mit bunten Kaufhäusern, Buchländen und einem World Trade Center Twin Towers, in dem die Zentralbank ihren Firmensitz hat. Eine Reihe von Kolonialbauten aus der Zeit der Briten, wie der Uhrenturm, ein Leuchtturm und die Präsidentenresidenz erstrahlen noch im kolonialen Charme. Sie besuchen den eindrucksvollen buddhistischen Gangarama Tempel und den Simamalanka, der von dem berühmten srilankesischen Architekten Geoggrey Bawa entworfen wurde. Auch den älteste Hindutempel der Stadt: Kailawasanthan Swami Devasthanamm sollten Sie nicht verpassen. Auf dem Pettah Bazaar bummeln sie vorbei an den bunten Auslagen der Frucht-, Gemüse- und Fleischhändler. Aber auch Souvenir-Stände und Edelstein-Läden finden sich hier.
Verpflegung: Frühstück

15. Tag: Transfer zum Flughafen

Mittags checken Sie aus dem Hotel aus. Transfer zum Flughafen Colombo
Verpflegung: Frühstück

15-tägige Individualreise ab / bis Colombo 14 Übernachtungen in Hotels Ihrer Wahl
Preisbasis: 2 Teilnehmer (Auf Wunsch planen und kalkulieren wir auch Programme für Einzelreisende)

Preise gelten immer pro Person

SaisonHotelkategorieDoppelzimmer
01.11.18 – 15.12.18Mittel- und Luxusklasse3.325 €
16.12.18 – 15.01.19Mittel- und Luxusklasse3.691 €
16.01.19 – 30.04.19Mittel- und Luxusklasse3.470 €
01.05.19 – 30.06.19Mittel- und Luxusklasse3.191 €
01.07.19 – 31.08.19Mittel- und Luxusklasse3.400 €
01.09.19 – 31.10.19Mittel- und Luxusklasse3.214 €

Im Reisepreis enthalten

  • 14 Übernachtungen im Doppel- bzw. Einzelzimmer
  • Verpflegung wie im Detailprogramm beschrieben
  • Transfers im klimatisierten Fahrzeug mit Chauffeur
  • Zugfahrten wie beschrieben
  • Begleitender deutschsprachiger Chauffeur Guide
  • Reiseprogramm und Eintrittsgelder gemäß Detailprogramm
  • Betreuung durch unsere Partner-Agentur vor Ort
  • 24-Stunden erreichbare Telefonnummer im Reiseland
  • Notfall-Telefonnummer in Deutschland an Wochenenden und Feiertagen
  • Persönliche Infomappe mit allen wichtigen Daten für Ihre Reise

Im Reisepreis nicht enthalten

  • Internationaler Flug (gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot)
  • Visagebühren
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Evt. anfallende obligatorische Zuschläge für Weihnachten, Neujahr, Kandy Peharera
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder und Kofferträgergebühren
  • Eventuell anfallende Foto- und Videogebühren
  • Optionale Ausflüge
  • Reiseversicherung

Alle Infos auf einen Blick

Reiseziel: Sri Lanka
Reiseart: Individualreise
14 Übernachtungen / 15 Tage
Von-bis: Colombo – Colombo
Schwerpunkt: Land & Leute, Natur & Wildlife
Sprache: englisch

ab 3.191 €

Wir beraten Sie gerne

Das Comtour Team
Das Comtour Team (zum Vergrößern klicken)
COMTOUR Logo mit Untertitel ohne weißen Rand

Telefon: 02054-95470 (Rückrufservice)
Fax: 02054-954711
E-Mail: info@comtour.de

Ähnliche Angebote


Surya Lanka Ayurveda Beach Resort - Pool

Surya Lanka Ayurveda Beach Resort

Ayurvedareise Sri Lanka ab 1.628 €
15 Tage / 14 Übernachtungen mit Anwendungen

Hiru Mudra

Hiru Mudra

Ayurvedareise Sri Lanka 1.940 €
15 Tage / 14 Übernachtungen mit Anwendungen

Zimmerkomplex im Barberyn Beach Resort

Barberyn Beach Ayurveda

Ayurvedareise Sri Lanka ab 1.978 €
15 Tage / 14 Übernachtungen mit Anwendungen

Empfehlungen


Strand

Strände Sri Lanka

Das Strandparadies Sri Lanka ist das ganze Jahr über ein Ziel für …

Last House Tangalle

Last House Tangalle

Ein Seaside Escape: The Last House, erbaut im Stil des berühmten Architekten …

Maalu Maalu Resort

Maalu Maalu Resort

Im Stil eines Fischerdorfes, traditioneller Baustil und umweltfreundliche Architektur, das ist das …