• Felder im Kangra Tal
  • Tibetischer Tempel im Norbulingka Institut in Dharamsala
  • Reich verzierter Tempel im Kangra Tal
  • Wasserfall in Mussoorie

Individualreise Himalaya, Indien

Zu Füßen heiliger Riesen


Highlights

  • Aarti Zeremonie in Haridwar
  • Berühmte altenglische Sommerfrischen
  • Kulturlandschaft Kangra Tal
  • Dharamsala – Exil des Dalai Lama
  • Heritage Dorf Pragpur
  • Goldener Tempel in Amritsar

 

Wer der Welt nicht auf das Dach steigen will, aber den besonderen Zauber der Kultur an Fuße heiliger Himalaya-Gipfel erleben möchte, kommt bei dieser Tour auf seine Kosten: Zu den Höhepunkten zählen die Yoga–Hochburg Rishikesh, die Sommerfrischen Mussoorie und Shimla, das Exil des Dalai Lama in Dharamsala und der Goldene Tempel in Amritsar, sozusagen der „Vatikan“ der Sikhs.


Delhi – Haridwar – Rishikesh – Mussoorie – Shimla – Palampur (Kangra Tal) – Dharamsala – Pragpur – Amritsar

1.Tag: Ankunft Delhi

Der Qtab Minar - Wachturm und Siegessäule aus dem 13. Jahrhundert
Der Qtab Minar – Wachturm und Siegessäule aus dem 13. Jahrhundert

Nach Ihrer Ankunft in Delhi werden Sie abgeholt und zu Ihrem Hotel gebracht. Sie checken mittags ein. Mittags unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt in Delhi. In New Delhi mit seinen breiten Boulevards und modernen Gebäuden sehen Sie das Regierungsviertel und das India Gate.

Weiter geht es zur 73 m hohen Siegessäule Qutab Minar und zum Grabmal des Mogul-Kaisers Humayun, Vorbild des berühmten Taj Mahals. In Alt Delhi besuchen Sie die Freitagsmoschee Jama Masjid, von wo aus Sie einen herrlichen Blick auf die quirlige Basarstraße Chandni Chowk haben. In dessen engen Gassen bewegt man sich am besten mit einer Fahrrad-Rikscha vorwärts.
Verpflegung: keine

2. Tag: Transfer nach Haridwar.  Aarti-Zeremonie

Aarti Zeremonie in Haridwar
Aarti Zeremonie in Haridwar

Fahrt mit dem Zug oder Auto von Delhi nach Haridwar, dem „Tor Gottes“ und einem der wichtigsten Pilgerorte Nordindiens. Hier soll nach der hinduistischen Mythologie einer von insgesamt vier Tropfen der Unsterblichkeit zu Boden gefallen sein. Alle zwölf Jahre findet hier eines der größten Pilgerfeste Indiens, die Kumbh Mela statt.

Ein Bad im Ganges verheißt die Befreiung von allen Leiden und so drängen sich am Har-ki-Pauri Ghat viele Pilger, die in der oft reißenden Strömung baden. Ein Besuch lohnt vor allem nach Sonnenuntergang, wenn die Gläubigen kleine, mit Kerzen versehene Opergaben auf dem Ganges hinabtreiben lassen (Aarti-Zeremonie – Verehrung des Flusses). Hinweis: In Haridwar herrscht nicht nur Alkoholverbot – es gibt auch keine Eier und kein Fleisch – streng vegetarisch.
Verpflegung: Frühstück

3. Tag: Ausflug  zum Pilger-Ort Rishikesh

Der Ganges bei Rishikesh
Der Ganges bei Rishikesh

Fahrt nach Rishikesh, das weltweit wegen seiner vielen Ashrams und Yogazentren bekannt ist. Im Westen wurde es durch die Beatles zu einem Begriff, als diese dort ihren Guru Maharishi Mahesh Yogi besuchten. Auch heute ist es noch ein Treffpunkt für Europäer, die hier Yoga und Meditation lernen und hinduistische Religion und Philosophie studieren. Bei einem Rundgang lernen Sie die Stadt mit ihren vielen Ashrams kennen. Rishikesh ist durch den Ganges geteilt und wird mit zwei Hängebrücken verbunden. Genießen Sie die meditative Stimmung, die von diesem Ort ausgeht.
Verpflegung: Frühstück

4. Tag: Transfer zur Sommerfrische  Mussoorie und Besichtigung

Blick ins Tal von Mussoorie
Blick ins Tal von Mussoorie

Weiterfahrt nach Mussoorie – von den Briten einst „Queen of the Hills“ genannt. In einer Höhe von 2000 Metern gewährt der Ort einen ersten Blick auf die schneebedeckten Himalaya-Gipfel des westlichen Garhwal. Besichtigung von Mussoorie mit seinen bunten Basaren.
Verpflegung: Frühstück und Abendessen

5. Tag: Transfer nach Shimla (altbritische Sommerfrische)

Mädchen auf einem Bauernhof bei Shimla
Mädchen auf einem Bauernhof bei Shimla

Fahrt nach Shimla, Hauptstadt des Bundesstaates Himachal Pradesh. Der auf 2200 Metern malerisch auf mehreren Berghängen gelegene Ort war bei den Engländern so beliebt, dass er 1864 Sommerresidenz der Kolonialregierung wurde.
Verpflegung: Frühstück

6.Tag: Besichtigung von Shimla

The Mall - Einkaufen in Shimla
The Mall – Einkaufen in Shimla

Fahrt zum Naldehra Golfplatz außerhalb der Stadt. Vizekönig Lord Curzon war so verzaubert von diesem Ort, dass er seiner Tochter den Zweitnamen Naldehra gab und Indiens ersten 9-Loch-Golfplatz anlegte. Besuch des Jakhu Tempels, Heiligtum zu Ehren des Affengottes Hanuman. Im Museum ist eine umfangreiche Sammlung des regionalen Kunsthandwerkes zu sehen. Bummel über The Mall, das autofreie Einkaufsviertel im Zentrum mit Gebäuden im britischen Stil des 19. Jahrhunderts. An einem Ende der Mall befindet sich der farbenprächtige einheimische Markt der Stadt, genannt Lakkar Bazaar.
Verpflegung: Frühstück

7. Tag: Transfer ins landschaftlich reizvolle Kangra Tal

Felder im Kangra Tal
Felder im Kangra Tal

Ganztägige Fahrt über enge Bergstraßen mit atemberaubenden Aussichten via Mandi ins Kangra Valley in die Nähe von Baijnath. Sie übernachten im Heritage-Hotel Taragarh Palace, das 1930 als Sommerresidenz errichtet wurde und stilvoll mit antiken Möbeln ausgestattet ist.
Verpflegung: Frühstück

8. Tag: Fahrt nach Dharamsala (Exil des Dalai Lama)

Felder mit Blick auf die Berge in Dharamsala
Felder mit Blick auf die Berge in Dharamsala

Besichtigung des Klosters von Tashijong und des alten Hindu-Tempels in Baijnath mit hervorragenden Skulpturen. Der Shiva-Tempel soll bereits im Jahre 804 n. Chr. erbaut worden sein. Fahrt nach Dharamsala, Sitz der tibetischen Exil-Regierung unter dem Dalai Lama. Als das Oberhaupt Tibets 1959 vor den chinesischen Repressalien floh, bot ihm Indien Dharamsala als Domizil an. Heute leben etwa 10000 Tibeter in diesem Bergstädtchen. Die tibetische Tradition wird hier in vielen kulturellen Einrichtungen und in den vielen neu aufgebauten Klöstern gepflegt und erhalten.
Verpflegung: Frühstück

9. Tag: Dhramsala, Besichtigung

Tibetische Mönche in Dharamsala
Tibetische Mönche in Dharamsala

Besichtigung des Namgyal Klosters, der heutigen Residenz des Dalai Lama mit dem Museum und der berühmten Bibliothek mit 1000 Jahre alten Büchern. Das Institut für Medizin und Astrologie gilt weltweit als Zentrum der tibetischen Medizin, wo die medizinische Tradition und das in vielen Jahrhunderten gesammelte Wissen weitergegeben werden. Gegen Gebühr können Sie sich ein Horoskop nach tibetischem System erstellen lassen. Das Norbulingka Institut ist der Bewahrung der tibetischen Kultur gewidmet und steht unter der Schirmherrschaft der tibetischen Exilregierung.
Verpflegung: Frühstück

10. Tag: Fahrt nach Pragpur

Das Heritage Hotel Judge´s Court in Pragpur
Das Heritage Hotel Judge´s Court in Pragpur

Vorbei am imposanten Kangra Fort fahren Sie nach Pragpur. Indiens erstes Heritage Village wurde 1997 ganz unter Denkmalschutz gestellt. Es liegt südlich der alten Stadt Kangra in Sichtweite der Himalaya-Gebirge und ist ein mittelalterliches, stimmungsvolles Dorf mit kopfsteingepflasterten Gassen, Tempeln, Dorfläden und Dorfteich, inmitten einer grünen Garten-, Wald- und Felderlandschaft. Sie übernachten im Hotel „The Judge’s Court“, einem 100 Jahre alten Landsitz.
Verpflegung: Frühstück

11. Tag: Pragpur, Besichtigung

Süße Teigwaren - Konditorei in Pragpur
Süße Teigwaren – Konditorei in Pragpur

Heute erkunden sie des Dorf und die Umgebung. Auf dem Markt werden handgewebte Schals und Decken angeboten. Die örtlichen Silberschmieden bieten eine Auswahl an Kunsthandwerk. Genießen Sie die höfliche Gastfreundschaft der freundlichen Dorfbewohner.
Verpflegung: Frühstück

12. Tag: Transfer nach Amritsar

Großküche im Goldenen Tempel von Amritsar
Großküche im Goldenen Tempel von Amritsar

Weiterfahrt nach Amritsar, Hauptstadt des Punjab und das spirituelle Zentrum des Sikhismus.
Verpflegung: Frühstück

13. Tag: Goldener Tempel. Wachwechsels an der indisch-pakistanischen Grenze

Gemeinsamer Wachwechsel an der Wagah-Grenze zwischen Indien und Pakistan
Gemeinsamer Wachwechsel an der Wagah-Grenze zwischen Indien und Pakistan

Mittags besichtigen Sie den Goldenen Tempel, dem höchsten Heiligtum der Sikhs einen ersten Besuch ab. Der Tempel (Sikhs bevorzugen die Bezeichnung Gurdwara) liegt auf einer Insel im so genannten Nektarteich und ist über und über mit Blattgold bedeckt. Im Tempel selbst werden während der Tageszeit Verse aus dem Heiligen Buch rezitiert. Diese Gesänge werden musikalisch untermalt und sind in der gesamten Tempelanlage zu hören, was eine eindrucksvolle Atmosphäre schafft.

Der Tempel ist immer geöffnet und wird täglich von tausenden Pilgern – nicht nur Sihks – besucht. In die Schlagzeilen kam der Tempel 1984 durch die Ausrufung des Staates Khalistan durch radikale Sikhs und der Stürmung des Tempels durch Soldaten der indischen Armee in der Operation Blue Star. Als Reaktion auf die Erstürmung des Heiligtums und die Tötung des Sikh-Anführers wurde die indische Ministerpräsidentin Indira Gandhi kurze Zeit später von ihren Sikh-Leibwächtern ermordet.

Bei jenem Massaker waren am 13. April 1919 Hunderte unbewaffneter Demonstranten von der britischen Kolonialarmee erschossen worden. Es gilt gemeinhin als zentraler historischer Wendepunkt und Beginn einer Massenopposition gegen die britische Kolonialherrschaft. Ausflug zur Indisch-Pakistanischen Grenze in Wagah. Die Straße zwischen Amritsar, Punjab (Indien) und Lahore, Punjab (Pakistan) ist die Einzige, die von und nach Indien bzw. Pakistan führt. An der Grenze wird allabendlich auf beiden Seiten eine kleine Militärparade der Grenzsoldaten abgehalten, die unter anderem die Flaggenparade und das Ertönen der Clairon (Signaltrompete) beinhaltet.
Verpflegung: Frühstück

14. Tag: Abreise von Amritsar

Mittags checken Sie aus dem Hotel aus und fahren zum Bahnhof oder zum Flughafen von Amritsar.
Verpflegung: Frühstück

15-tägige Individualreise ab Delhi bis Amritsar/ 14 Übernachtungen in Hotels Ihrer Wahl
Preisbasis 2 Teilnehmer (Auf Wunsch planen und kalkulieren wir auch Programme für Einzelreisende)

Preise gelten immer pro Person

SaisonHotelkategorieDoppelzimmer
01.10.2018 – 16.04.2019Mittelklasse2.068 €
17.04.2019 – 30.09.2019Mittelklasse1.997 €

Im Reisepreis enthalten

  • 14 Übernachtungen im Doppel- bzw. Einzelzimmer
  • Verpflegung wie im Detailprogramm beschrieben
  • Transfers im klimatisierten Fahrzeug mit Chauffeur
  • Reiseprogramm und Eintrittsgelder gemäß Detailprogramm
  • Lokale, Englisch sprechende Reiseleiter (den Aufpreis für deutsch sprechende Reiseleiter nennen wir Ihnen gerne auf Anfrage)
  • Betreuung durch unsere Partner-Agentur vor Ort
  • 24-Stunden erreichbare Telefonnummer im Reiseland
  • Notfall-Telefonnummer in Deutschland an Wochenenden und Feiertagen
  • Persönliche Infomappe mit allen wichtigen Daten für Ihre Reis

Im Reisepreis nicht enthalten

  • Internationaler Flug (gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot)
  • Visagebühren – zur Botschaft
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Eventuell anfallende obligatorische Zuschläge für Weihnachten und Neujahr
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder und Kofferträgergebühren
  • Eventuell anfallende Foto- und Videogebühren
  • Optionale Ausflüge
  • Reiseversicherung

Alle Infos auf einen Blick

Reiseziel: Himalaya, Indien
Reiseart: Individualreise
15 Tage / 14 Übernachtungen
Von-bis: Delhi – Amritsar
Schwerpunkt: Aktivurlaub, Kultur & Geschichte, Land & Leute, Natur & Wildlife
Sprache: englisch

ab 1.950 €

Wir beraten Sie gerne

Das Comtour Team
Das Comtour Team (zum Vergrößern klicken)
COMTOUR Logo mit Untertitel ohne weißen Rand

Telefon: 02054-95470 (Rückrufservice)
Fax: 02054-954711
E-Mail: info@comtour.de

Ähnliche Angebote


Man Singh Palast im Fort von Gwalior

Sterne des Nordens

Individualreise Nordindien ab 1.456 €
11 Tage / 10 Übernachtungen

Gartenanlage der Chalets - Nikki's Nest Beach Resort

Nikkis Nest Beach Resort

Ayurvedareise Indien, Südindien ab 786 €
15 Tage / 14 Übernachtungen mit Anwendungen

Magisches Malabar

Individualreise Südindien ab 1.884 €
13 Tage / 12 Übernachtungen

Empfehlungen


Taj Rambagh Palace

Taj Rambagh Palace

Der Rambagh Palace ist ein besonderes „Juwel in der Krone“ der Taj-Hotelgruppe. …

Old Harbour Hotel

Old Harbour Hotel

Das Old Harbour Hotel liegt in zentraler Lage, in der Altstadt Fort …

Backwaters in Kerala

Die Backwaters in Kerala

Die Backwaters sind eine Mischung aus Salz- und Süßwasser. Nachts ankern die …